Schalke News

Ibisevic kritisiert Manuel Baum scharf: „Er hat viel Ahnung in der Theorie“

Vedad Ibisevic
Foto: imago images

Die Suspendierung von Vedad Ibisevic und anschließende Vertragsauflösung hat für viele Unruhe beim FC Schalke 04 gesorgt. Nun hat sich der 36-jährige Stürmer erstmals selbst dazu geäußert und Ex-Schalke-Coach Manuel Baum scharf kritisiert.

Schalke-Sportchef Jochen Schneider hatte bereits vergangene Woche enthüllt, dass das gestörte Verhältnis zwischen Baum und Ibisevic verantwortlich für die Vertragsauflösung mit dem Bosnier war. Laut Schneider war es eine Fehlentscheidung den Angreifer gehen zu lassen.

Im Gespräch mit der „Sport BILD“ äußerte sich Ibisevic nun zu den Hintergründen seines Disputs mit Baum: „Ich hatte kein Problem mit ihm. Er hatte ein Problem mit mir. Er hat mich mehrmals nach meiner persönlichen Meinung über die Mannschaft oder die schwierige, sportliche Situation gefragt. Offensichtlich hatte er eine andere Meinung. Danach hat er Jochen Schneider gebeten, mich zu suspendieren.“

„Das hätte man anders lösen können“

Laut Ibisevic war er zu offen in seinen Gesprächen mit Baum: „Das war keine böse Aktion. Aber ich bin kein Ja-Sager. Das war ein ehrliches Gespräch, ich habe mich auch nicht in seine Aufgaben eingemischt. Manuel Baum hat viel Ahnung in der Theorie. Aber ich habe ein paar sportliche Probleme auf uns zukommen sehen und wollte ihm praktische Hinweise geben. Ich hatte nicht das Gefühl, dass er eine ausgeprägte Lernbereitschaft hat.“ Der 36-jährige ist überzeugt davon, dass man die Probleme auch anders hätte lösen können, ohne eine Suspendierung.

Interessant ist auch, dass der Angreifer bestätigte, dass Jochen Schneider ihn im Winter zurückholen wollte. Ibisevic lehnte aber ab: „Mit dieser ganzen Vorgeschichte hat das keinen Sinn mehr gemacht. Ich war von einem zweiten Anlauf nicht überzeugt. Ich hatte dabei ein sehr schlechtes Gefühl.“