Schalke News

Matthew Hoppe im Fokus der Premier League?

Matthew Hoppe
Foto: imago images

Den aus Sicht des FC Schalke 04 lange drohenden Auswärtssieg beim FC Bayern München konnte Arminia Bielefeld am Montagabend zwar nicht über die Zeit bringen, doch dass mit den Ostwestfalen ein Konkurrent im Abstiegskampf einen überraschenden Punkt beim Rekordmeister verbuchen konnte, dürfte in Gelsenkirchen auch nicht für Freude gesorgt haben.

Letztlich erübrigt sich für S04 aber der Blick auf die Konkurrenz, wenn die eigenen Spiele nicht gewonnen werden. Am Samstag soll nun im Revierderby gegen Borussia Dortmund ein Dreier her, um überhaupt weiter auf die Rettung hoffen zu dürfen. In Sachen Offensive ruhen dabei wieder viele Hoffnungen auf Matthew Hoppe, wenngleich auch die Möglichkeit besteht, dass Klaas-Jan Huntelaar nach seinen Wadenproblemen zumindest als Joker zur Verfügung steht.

Hoppe indes ist im Schalker Angriff derzeit die Nummer eins. Diese Entwicklung ist offenkundig auch anderen Klubs nicht verborgen geblieben und obwohl der 19-Jährige seinen Vertrag erst kürzlich bis 2023 und mit Gültigkeit auch für die 2. Bundesliga verlängert hat, sollen laut dem britischen Portal „90min.com“ mehrere Vereine aus der englischen Premier League ein Auge auf den US-Amerikaner geworfen haben.

Notverkauf im Abstiegsfall?

Scouts des FC Liverpool, von Manchester United, Manchester City und von Tottenham Hotspur sollen demnach von Hoppes Leistungssprung beeindruckt sein, aber auch Vereine aus Italien und Spanien haben den schnellen Stürmer offenbar im Blick – verbunden mit der Hoffnung, dass Schalke im Abstiegsfall aus wirtschaftlichen Gründen dazu gezwungen sein könnte, weiteres Tafelsilber wie zuletzt bereits Weston McKennie und Ozan Kabak zu veräußern.

Der Sprung zu einem Top-Team der Premier League freilich scheint für Hoppe nach erst elf Bundesliga-Spielen aktuell schon noch ziemlich groß.