Transfers

Kabak-Transfer zum FC Liverpool: Schalke fordert Kaufverpflichtung in Höhe von 30 Mio. Euro!

Ozan Kabak
Foto: imago images

Die Drähte zwischen Gelsenkirchen und Liverpool dürften derzeit glühen. Die beiden Klubs verhandeln mit Hochdruck einen Wechsel von Ozan Kabak von S04 zum englischen Meister. Nun sind erste finanzielle Details zu dem Deal durchgesickert.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Liverpool Kabak am Deadline Day per Last Minute-Transfer an die Anfield Road locken möchte. Der Türke wurde bereits heute Vormittag gesichtet, wie er den obligatorischen Medizincheck in Gelsenkirchen absolviert. Dennoch steht der Transfer auf der Kippe. Wie der „Sky“-Experte Fabrizio Romano berichtet, gibt es nach wie vor keine Einigung zwischen den beiden Klubs. Grund dafür: Schalke fordert nach der Leihe eine Kaufverpflichtung. Diese soll sich auf knapp 30 Mio. Euro belaufen. Jürgen Klopp & Co. hingegen haben eine Leihe mit Kaufoption im Sommer angeboten.

Darüber hinaus müssen die Knappen parallel einen Ersatz finden. Shkodran Mustafi vom FC Arsenal soll demnach eine Option sein. Laut Romano ist aber auch Liverpool zweigleisig unterwegs und soll einen Plan B in der Hinterhand haben, sollte es zu keiner Einigung mit Schalke kommen.