Transfers

William wohl im Anflug – Ausleihe des Brasilianers steht bevor

William
Foto: imago images

Nach den Rückholaktionen von Sead Kolasinac und Klaas-Jan Huntelaar, die am heutigen Sonntag im Spiel gegen den FC Bayern München jeweils leicht angeschlagen nicht im Kader stehen, hat der FC Schalke 04 offenbar seinen dritten Winterneuzugang an der Angel. Nachdem bereits in den vergangenen Tagen entsprechende Gerüchte aufgekommen sind, zeichnet sich eine Ausleihe von William vom VfL Wolfsburg immer mehr ab.

Der 25 Jahre alte Brasilianer, der nach langer Pause in Folge eines Kreuzbandrisses erst im Dezember sein Comeback feierte, es bei den Wölfen aber seitdem nur auf einen weiteren Kurzeinsatz über wenige Minuten brachte, fehlte beim gestrigen 1:0-Erfolg der Niedersachsen bei Bayer Leverkusen erstmals nach Weihnachten im Spieltagskader.

Schmadtke deutet zeitnahen Abschluss an

Offenbar aus gutem Grund, denn wie Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke gegenüber dem „kicker“ bestätigte, steht eine Ausleihe nach Gelsenkirchen bevor. Laut Schmadtke seien zwar noch „ein paar Gespräche“ zu führen, doch grundsätzlich „sieht es danach aus“, dass William bis zum Sommer für S04 auflaufen wird.

Der 2017 von Internacional Porto Alegre nach Wolfsburg gekommene William, der es in bislang 71 Bundesliga-Spielen auf drei Tore und sieben Vorlagen bringt, soll die auf Schalke seit den Abgängen von Jonjoe Kenny und Daniel Caligiuri im Sommer nicht mehr optimal besetzte rechte Abwehrseite verstärken. Zunächst soll William wie Kolasinac und Huntelaar als Soforthilfe bis zum Sommer fungieren. Wie es danach weitergeht, hängt maßgeblich von der Klassenzugehörigkeit ab. In Wolfsburg, wo der frühere brasilianische Olympia-Auswahlspieler noch einen Vertrag bis 2022 besitzt, wartet in jedem Fall auch in der nächsten Saison mit Ridle Baku und Kevin Mbabu große Konkurrenz.