Bundesliga

Heimpleite gegen Köln: Schalke lässt wichtige Punkte im Abstiegskampf liegen

Foto: imago images

Der FC Schalke 04 hat am 17. Spieltag in der Fußball Bundesliga einen herben Rückschlag im Abstiegskampf kassiert. Die Knappen mussten sich zuhause mit 1:2 gegen 1. FC Köln geschlagen geben und haben damit gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten verloren.

Drei Tage nach der 1:3-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt hat Schalke weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf liegen gelassen. Die Gross-Elf verlor am Mittwochabend zuhause mit 1:2 gegen den 1. FC Köln. Damit bleibt Schalke Tabellenletzter und hat sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.

Czichos bringt Köln in Führung

Ohne den angeschlagenen Neuzugang Klaas-Jan Huntelaar (Wadenprobleme) verzichtete S04-Coach Christian Gross auf Änderungen in seiner Startelf im Vergleich zum Gastspiel in Frankfurt am vergangenen Sonntag.

Die Knappen präsentierten sich in der Anfangsphase als die griffigere Mannschaft und hatten durchaus leichte optische Vorteile. Wirklich gefährlich wurde es jedoch nicht vor dem Tor der Kölner. Der FC hingegen fokussierte sich zunächst auf das Konterspiel. In der 17. Minute hatte Ehizibue die erste richtige Chance des Spiels, als dessen Schuss knapp knapp am linken Pfosten vorbeiging.

Mitte der ersten Hälfte entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Kölner als erstes Profit schlagen konnten: Nach einer Ecke der Kölner landete der Ball bei Czichos, der es aus kurzer Distanz per Kopf die 1:0-Führung für die Gäste in der 31. Minute besorgte. Schalke-Keeper Ralf Fährmann sah bei dem Gegentreffer leider nicht allzu gut aus und hätte die Hereingabe vorher besser klären können.

Knapp sechs Minuten später hatte Drexler die große Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch diesmal war Fährmann zur Stelle und bewahrte Schalke vor einem weiteren Gegentreffer. Mit dem knappen Rückstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Hoppe gleicht früh aus, Thielmann schockt Schalke spät

Nach dem Seitenwechsel erwischet Schalke den deutlich besseren Start und konnte in der 51. früh ausgleichen: Erneut war der US-Youngster Matthew Hoppe zur Stelle, der das Chaos im Strafraum der Kölner eiskalt nutzte und sein fünftes Bundesliga-Tor in der laufenden Saison erzielte.

Die Knappen drängten nach dem schnellen Ausgleich direkt auf das 2:1, präsentierten sich dabei in der Offensive jedoch zu unpräzise. Köln hingegen kam nur noch durch Standards und Konter gelegentlich vor das Tor der Schalker, ohne dabei jedoch wirklich gefährlich zu werden.

Torchancen blieben im zweiten Spielabschnitt auf beiden Seiten Mangelware. Bis zur dritten Minute der Nachspielzeit, als Jan Thielmann die Schalker schockte und Köln erneut mit 2:1 in Front brachte. Der späte Last Minute Schock der Rheinländer blieb zugleich der Schlusspunkt der Partie.

Für Schalke geht es am kommenden Sonntag weiter: Die Knappen starten mit einem Heimspiel gegen den FC Bayern in die Rückrunde der Fußball Bundesliga.