Schalke News

Nur eine „romantische Idee“ – Widersprüchliche Berichte zum möglichen Rafinha-Comeback auf Schalke

Rafinha
Foto: imago images

Wie die „BILD Zeitung“ am Freitag berichtet hat, arbeitet Schalke an einer Rückhol-Aktion von Rafinha. Demnach gab es bereits Kontakt zu dem Brasilianer und dieser soll offen für ein Comeback auf Schalke sein. Laut „Sky“ ist an diesen Meldungen jedoch nichts dran.

Wie so oft bei Transfergerüchten gibt es durchaus unterschiedliche Meldungen. Auch die aktuellen Gerüchte rund um ein vermeintliches Rafinha-Comeback bei den Knappen sorgen für viel Wirbel. Während die „BILD Zeitung“ von einem konkreten Interesse und Kontakt zum Spieler berichtet, ist an dieser Story laut „Sky“ nichts dran.

Ist Rafinha zu teuer für Schalke?


„Sky“-Reporter Dirk Schlarmann äußerte sich via Twitter wie folgt zu den aktuellen Meldungen rund um Rafinha: „Es gibt aktuell keine Idee von Schalke ihn zu holen, es gab auch keinerlei Kontakt!“. Laut Schlarmann handelt es sich hierbei um eine „romantische Idee“, die Rafinha durchaus gefallen würde, finanziell sei dies aber nicht realisierbar.

Ergänzend hat dessen Kollegen Max Bielefeld betont, dass Olympiakos keinerlei Interesse hat Rafinha im Winter zu verlieren. Zudem gab es keine Anfrage seitens der Schalker, sondern „von außen“.