Transfers

Ahmed Kutucu: Trabzonspor und Heracles Almelo als Favoriten

Ahmed Kutucu
Foto: imago images

Knapp die Hälfte der winterlichen Transferperiode ist vorbei und noch immer gibt es im Kader des FC Schalke 04 zwei große Baustellen. Bis zum 1. Februar bleibt den Verantwortlichen um Sportvorstand Jochen Schneider indes noch Zeit, um die gesuchten Verstärkungen für die rechte Abwehrseite und den Angriff an Land zu ziehen.

Hilfreich dabei wären eigene Transfererlöse, die aktuell vor allem ein im Raum stehender Wechsel von Omar Mascarell zum FC Valencia verspricht. Neben dem spanischen Mittelfeldmann befindet sich indes auch Ahmed Kutucu weiterhin vor dem Absprung aus Gelsenkirchen. Für den 20-Jährigen, der auf Schalke nur eine Nebenrolle spielt, zuletzt aber immerhin vier Mal in Folge eingewechselt wurde, gibt es zwar eine Reihe von Interessenten, doch konkret geworden ist bislang noch nichts.

Wohl kein kurzfristiger Wechsel

Wie „Bild“-Journalist Kilian Gaffey nun berichtet auch deshalb nicht, weil sich Kutucu noch nicht festgelegt hat. Allerdings sollen sich mit dem türkischen Erstligisten Trabzonspor und Heracles Almelo aus der niederländischen Eredivisie zwei Klubs als Favoriten herauskristallisiert haben.

Kurzfristig ist aber wohl nicht mit einem Abgang Kutucus zu rechnen, da Schalke ansonsten für die Partie am Sonntag bei Eintracht Frankfurt keine Sturmalternative zu Matthew Hoppe hätte. Unklar ist unterdessen auch nach wie vor, wie die Rahmenbedingungen bei einem Kutucu-Wechsel aussehen würden. Von einer Leihe ohne Kaufoption bis zu einem fixen Transfer scheint derzeit alles möglich.