Schalke News

Trainersuche läuft auf Hochtouren: Auch Alexander Zorniger ein Kandidat?

Alexander Zorniger
Foto: Vincent Kalut/Photonews/Getty Images

Nachdem der FC Schalke 04 am gestrigen Samstag gegen Arminia Bielefeld auch im 29. Bundesliga-Spiel in Folge nicht nur ohne Sieg geblieben ist, sondern gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf sogar mit 0:1 verloren hat, geht ein völlig verkorkstes Jahr 2020 mit dem Pokal-Spiel am Dienstag gegen den SSV Ulm 1846 zu Ende. Anschließend gilt es über die Weihnachtsfeiertage kurz abzuschalten, ehe 2021 der lange erhoffte Aufschwung einsetzen soll.

Dann aller Voraussicht bereits mit einem neuen Trainer, ist das Engagement von Interimscoach Huub Stevens doch auf die Spiele gegen Bielefeld und Ulm beschränkt. Die Verantwortlichen um Sportvorstand Jochen Schneider sind seit der am Freitag erfolgten Trennung von Manuel Baum intensiv dabei, die verschiedenen Möglichkeiten abzuklopfen und den Trainer zu finden, der Schalke vor dem Sturz in die Zweitklassigkeit retten soll.

Zorniger zuletzt in Dänemark tätig

Mit Friedhelm Funkel, der selbst aber die Bereitschaft zur Rückkehr aus dem Ruhestand verneint hat sowie Dimitrios Grammozis und Thorsten Fink machten in den vergangenen Tagen bereits erste Namen die Runde.  Wie „Bild“ berichtet, wird in Gelsenkirchen nun aber auch Alexander Zorniger heiß gehandelt, den Schneider aus gemeinsamen Zeiten beim VfB Stuttgart kennt. Der 53-Jährige scheiterte 2015 allerdings bei seinem bislang einzigen Bundesliga-Job in Stuttgart und war dann zuletzt bei Bröndby Kopenhagen in Dänemark tätig.

Zorniger, der einst auch bei RB Leipzig Trainer war, wohnt mit seiner Familie weiterhin in Dänemark, ist aber aktuell ohne Job und wäre wohl verfügbar. Denkbar, dass die Trainerfrage einigermaßen schnell geklärt wird, schloss Schneider doch am Rande des Spiel gegen Bielefeld nicht aus, dass der neue Mann noch vor Weihnachten vorgestellt werden kann.