Schalke News

Schneider bedauert Festhalten an Wagner – Baum in Gefahr?

Jochen Schneider
Foto: imago images

Sportvorstand Jochen Schneider trifft die wichtigen Personalentscheidungen. Mit jener, auch über den Sommer hinaus an David Wagner festzuhalten, lag er falsch, wie er zugibt. Nun könnte bald schon Manuel Baum das nächste Opfer werden.

Er sei niemand, der keine Fehler zugebe, charakterisiert sich Jochen Schneider selbst im Gespräch mit der Bild am Sonntag. Weshalb er auch zustimmt, dass es ein solcher war, trotz der komplett in den Sand gesetzten Rückrunde weiter auf David Wagner zu bauen. Diesen hatte Schneider dann doch nach nur zwei Spielen in der neuen Saison gefeuert. Zu spät, wie man jetzt weiß, aber rückblickend sei das immer einfacher zu bewerten. Schneider hatte gehofft, dass Wagner nach Rückkehr der vielen Verletzten an die gute Hinrunde würde anknüpfen können. Dem war bekanntlich nicht so, was Manuel Baum zur Anstellung als Cheftrainer beim FC Schalke 04 verhalf. Dieser konnte die Sieglos-Serie bislang aber auch nicht beenden und holte erst drei Punkte aus zehn Spielen – damit ziert der FC Schalke das Tabellenende.

Embed from Getty Images

Partie in Augsburg Baums letzte für Schalke?

Weshalb sich Manuel Baum offenbar gewisse Sorgen um seine Zukunft als Bundesligacoach machen sollte. Im selben Gespräch lässt Jochen Schneider jedenfalls umfassende Rückendeckung für den früheren Coach des heutigen Gegners, des FC Augsburg, vermissen.

Denn befragt dazu, wie viele Punkte er von Manuel Baum in den anstehenden drei Partien gegen Augsburg, den SC Freiburg und Arminia Bielefeld vor der Weihnachtspause erwarte, antwortet Schneider ausweichend. Ihn interessiere aktuell nur eine Partie und das seine die heutige (15.30 Uhr) beim FC Augsburg.

Ein explizites Ultimatum für einen Sieg am heutigen Tag ist das nicht. Doch klingt es anders, wenn man seinen Trainer auch nach außen hin eindeutig unterstützt. Obwohl der FC Schalke 04 bekanntlich äußerst klamm ist, könnte Manuel Baum also vielleicht schon morgen Geschichte sein und seine dann lediglich neun gecoachten Bundesliga-Spiele blieben ein rekordverdächtig kurzes Intermezzo in der Geschichte des FC Schalke 04.

Immerhin sind die Quoten für die Partie FC Augsburg – Schalke bei den Buchmachern gar nicht so schlecht aus Schalker Sicht. Ein Sieg des FC Augsburg ist mit einer Quote von rund 2.00 im Angebot, ein Schalker Sieg mit gerade mal 3.60.