DFB-Pokal

Schweinfurt 05 juxt über Schalke – hat aber eigene Sorgen

DFB-Pokal
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Morgen steht um 16.30 Uhr eine Partie an, auf die ganz Schalke hoffnungsvoll blickt. Mit dem 1. FC Schweinfurt 05 reist ein Viertligist für das Erstrundenspiel im DFB-Pokal an. Da sollte nach Monaten ohne Sieg ein solcher eigentlich selbstverständlich sein. Zumal den Gegner auch so manch anderes Thema besorgt.

Heute wurde bekannt, dass die Spieler des Regionalligisten sich den einen oder anderen Spruch über die Lage des FC Schalke 04 erlauben. Dies soll in ihrer WhatsApp-Gruppe gesehen sein, wie Schweinfurts Torhüter Luis Zwick freimütig berichtet. Sportlich haben die Gäste natürlich ohnehin nichts zu verlieren. Überraschungen gibt es im DFB-Pokal immer wieder. Dass aber ein Viertligist einen Bundesligisten ausschaltet, ist äußerst selten.

Zumal die Franken selbst einige Sorgen im Gepäck haben, wenn sie in Gelsenkirchen antreten. Sie wissen weder, wie es mit dem Spielbetrieb in ihrer Regionalliga Bayern weitergeht, noch, wie ihre Saison weiterlaufen wird. Vor dem ersten Corona-bedingten Abbruch war man Tabellenführer, inzwischen hat man an Boden verloren. Die Saison in Bayern war anders als in den vier anderen Regionalligen nicht abgebrochen worden. Nun ist eine vorzeitige Winterpause im Gespräch. Die Partie beim FC Schalke 04 könnte also für längere Zeit die letzte des 1. FC Schweinfurt 05 sein. Das bedeutet in jedem Fall den Verzicht auf Punktprämien für die Schweinfurter Spieler, vielleicht sogar weitere Gehaltseinbußen.

Embed from Getty Images

Siegt Schalke endlich wieder – oder feiert der Underdog?

Im Team des FC Schalke 04 spielen diese Wirren beim Gegner aber keine Rolle. Man bereite sich auf die Partie genauso vor wie auf eine Partie in der Bundesliga, versichert Trainer Manuel Baum. Mit einem Sieg könnte man neuen Schwung aufnehmen vor dem vielleicht noch wichtigeren Spiel am kommenden Wochenende beim Tabellenletzten Mainz 05. Gleichwohl droht aber ebenso eine Blamage. Ein Ausscheiden wäre der Super-GAU. Erst in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen weiterzukommen, immer noch peinlich und nicht geeignet, das Selbstvertauen zu stärken.

Insofern blicken alle Schalker Fans, die zu dieser frühen Anstoßzeit bereits Zeit haben, gebannt auf ihr TV, ob Schalke nun nach Monaten der Abstinenz mal wieder gewinnt. Übertragen wird die Partie nur beim Bezahlsender sky, im Free-TV ist das Spiel FC Schalke 04 – 1. FC Schweinfurt morgen nicht zu sehen.