Schalke News

Nations League: Drei von vier Schalkern am Sonntag nur Zuschauer

Ozan Kabak
Foto: imago images

Während die Kollegen in der Heimat weiterhin dabei sind, die Spielidee des neuen Trainers Manuel Baum kennenzulernen, sind einige Profis des FC Schalke 04 mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Für ein Quartett standen am gestrigen Sonntag Pflichtspiele in der Nations League an, doch nur einer der vier Schalker Akteure war auch tatsächlich im Einsatz.

Nachdem Ozan Kabak beim 3:3 im Testspiel in Köln gegen Deutschland am vergangenen Mittwoch lediglich die letzten 15 Minuten mitwirken durfte, stand der Schalker Innenverteidiger beim 1:1 der Türkei in Russland die gesamten 90 Minuten auf dem Platz. Dank eines Treffers von Düsseldorfs Kenan Karaman in der 62. Minute, mit dem die russische Führung durch Anton Miranchuk (28.) ausgeglichen wurde, konnte die Türkei im dritten Spiel zumindest den zweiten Punkt einfahren. Am Mittwoch im Heimspiel gegen Serbien zählt für die Türkei aber dennoch nur ein Sieg, sollen der Gruppensieg und damit der Aufstieg in die höchste Liga A weiterhin ein realistisches Ziel bleiben. Möglich, dass der weder gegen Deutschland noch gegen Russland eingesetzte Ahmed Kutucu dann auch zum Zug kommt.

Schöpf und Matondo ohne Einsatz

Gut unterwegs ist ebenfalls in Division B die Auswahl Österreichs, die dank eines Tores des Ex-Schalkers Michael Gregoritsch in Nordirland mit 1:0 siegte und mit sechs Zählern punktgleich mit Spitzenreiter Norwegen auf Rang zwei liegt. Alessandro Schöpf kam für die ÖFB-Auswahl in Nordirland nicht zum Einsatz, reist aber mit zum nächsten Gastspiel in Rumänien.

Ebenfalls nur die Ersatzbank blieb Rabbi Matondo beim torlosen Unentschieden von Wales in Irland. Die Waliser behaupteten mit dem Unentschieden und nun sieben Punkten die Tabellenführung in Gruppe B4. Am Mittwoch geht es in Bulgarien weiter.