Schalke News

Markus Schubert in Frankfurt: Zusammenhalt besser als auf Schalke

Markus Schubert
Foto: imago images

Erst wenige Tage ist Markus Schubert an Eintracht Frankfurt verliehen. Dementsprechend wenig umfassend können seine Eindrücke von der Chemie im dortigen Team sein. Dass er dennoch nach so kurzer Zeit bereits urteilt, dass dort ein guter Zusammenhalt herrsche, „anders als auf Schalke“, sollte ein Alarmzeichen sein.

Nicht wenige Beobachter von außen bemängelten beim Kader des FC Schalke 04 schon länger die völlig unausgewogene Zusammenstellung. Ein Überangebot im Mittelfeld bei gleichzeitig fehlendem Rechtsverteidiger war da nur ein Aspekt, vor allem ein rein sportlicher. Doch auch menschlich scheint es nicht unbedingt zu stimmen am Berger Feld. Dass sich viele der Spieler nicht gut mit Ex-Trainer David Wagner verstanden, war ein offenes Geheimnis. Weshalb es ja auch so sehr überraschte, dass Sportvorstand Jochen Schneider ihm eine weitere Chance gab und mit ihm in die neue Saison startete – trotz leerer Kassen auf Schalke eine Überraschung.

Der von vielen ungeliebte Trainer ist nun weg, Manuel Baum soll es besser machen und vor allem in jedem Fall die Klasse halten. Dabei wird er auch eine Menge am Teambuilding arbeiten müsse, sofern Markus Schubert mit seiner Einschätzung richtig liegt.

Embed from Getty Images

Laut Schubert schlechter Teamgeist auf Schalke

Der Sachse hatte der Frankfurter Rundschau gegenüber den Zusammenhalt im Team seines neuen Clubs gelobt. Das sei „schon ein kleiner Unterschied“ zu Schalke, wie er ergänzte.

Wer da nun mit wem nicht kann im Schalker Team ist eher weniger wichtig, als dass man diesen fehlenden Teamgeist endlich wieder erzeuge. Sicher auch eine Erklärung dafür, wieso die letzte Rückrunde komplett in den Sand gesetzt wurde – und wieso es dem Team immer wieder auch an Kampfgeist zu fehlen scheint. Was übrigens auch schon andere Experten bemängelten, zuletzt zum Beispiel Kevin Kuranyi. Er hatte sich dahingehend geäußert, dass es keine Häuptlinge im Team gebe, niemand die Richtung vorgibt.

Nun ist Markus Schubert allerdings auch schon eine kurze Zeit weg von Schalke. Vielleicht ändert sich ja per se die Chemie im Team mit den Neuzugängen, die sich der FC Schalke 04 in Person von Vedad Ibisevic, Gonzalo Paciencia, Frederik Rönnow und zuletzt Kilian Ludewig dann doch leisten konnte. Ein Alarmzeichen für die bisherige Lage auf Schalke ist die Aussage von Markus Schubert dennoch in jedem Fall.