Schalke News

Wegen steigender Corona-Fallzahlen: Schalke droht Geisterspiel gegen Bremen

Veltins Arena
Foto: imago images

Bittere Nachrichten für den FC Schalke 04. Wie die Knappen am Montag bekannt gaben, droht das erste Heimspiel in der neuen Saison aufgrund steigender Corona-Fallzahlen ohne Zuschauer stattzufinden.

Am vergangenen Wochenende kehrten die Fußballfans zurück in die Stadien der Bundesliga, nur in München und in Köln musste weiterhin ohne Zuschauer gespielt werden. Schalke absolvierte seinen Saisonauftakt gegen die Bayern ebenfalls ohne Fans. Mit Blick auf die aktuelle Lage in Gelsenkirchen, könnten die Knappen auch ihr erstes Heimspiel in der neuen Saison ohne Zuschauer absolvieren.

Spiel mit Zuschauern gegen Bremen ist nicht gesichert

Wie Schalke am Mittwoch bekannt gab, steht die Fan-Rückkehr in die Veltins Arena am kommenden Wochenende auf der Kippe. Entscheidend hierfür sind die Fallzahlen der vergangenen sieben Tage, gerechnet auf 100.000 Einwohner. Diese sogenannte 7-Tage-Inzidenz muss nach einer Übereinkunft der Bundesländer unter 35 liegen. Am Montagmorgen lag dieser Wert in Gelsenkirchen jedoch bei 44,1.

Stadtsprecher Martin Schulmann äußerte sich wie folgt dazu: „Wenn der Wert so bleibt, wird Schalke am Samstag ohne Zuschauer spielen müssen“. Der Klub möchte die Entwicklung der Fallzahlen in den kommenden Tagen abwarten. Eine Kartenzuteilung wird es somit noch nicht geben.

Sollte der Wert wieder unter 35, dürfen bis zu 20 Prozent der Gesamtkapazität in die Veltins Arena. Somit könnten maximal 12.000 Fans S04 beim Heimspiel gegen Werder unterstützen.