Transfers

Leihe steht bevor: Wechselt Kutucu zu diesem Bundesliga-Konkurrenten?

Ahmed Kutucu
Foto: imago images

Aktuell überschlagen sich dann nach langer Zeit der Ruhe doch die Personalnachrichten rund um den FC Schalke 04. Wie ein stets gut informierter Journalist bei Twitter meldete, soll sich der Club in Gesprächen mit dem 1. FC Union Berlin über eine Leihe von Ahmed Kutucu in die Hauptstadt befinden. Diese seien kurz vor einem erfolgreichen Ende.

Dort soll Interesse bestehen, weil man gerade Sebastian Andersson – an dem Schalke auch interessiert gewesen sein soll – an den 1. FC Köln abgegeben hat. Eine Leihe in die Niederlande wäre damit kein Thema mehr. Der 20-jährige Deutsch-Türke will wohl selbst gerne für eine Spielzeit den Club wechseln, da Schalke erst heute einen neuen Stürmer verpflichtet hat. Goncalo Pacienca von Eintracht Frankfurt wurde ebenfalls für erst einmal eine Saison von Eintracht Frankfurt ausgeliehen.

Damit könnte es eng werden mit Spielzeit für Ahmed Kutucu, auch wenn er in der vergangenen Saison in immerhin 25 Partien zum Einsatz kam. Dies allerdings allzu selten nur von Beginn an. Bei Union Berlin hingegen rechnet Kutucu sich bessere Chancen aus, längerfristig zum Einsatz zu kommen und sich damit weiterzuentwickeln.

Embed from Getty Images

Türkischer Nationalspieler bald bei Union?

Der türkische Nationalspieler würde jedoch aller Voraussicht nach ohne Kaufoption zum 1. FC Union wechseln. Sollte er mit guten Leistungen bei seinem Leihclub seinen Wert steigern oder zumindest auf demselben Niveau halten, würde Schalke immer noch eine gute Ablöse für ihn kassieren können. Oder ihn schlicht als dann noch besseren Stürmer wieder in den eigenen Kader integrieren können.

Noch sind die Gespräche nicht finalisiert, womit die geplante Leihe von Ahmed Kutucu auch noch scheitern könnte. Ein positiver Abschluss dieser Gespräche soll aber kurz bevor stehen. Womöglich wird auch in dieser Personalie heute noch – wie im Falle von Goncalo Pacienca – Vollzug gemeldet. Es tut sich also etwas im Kader des FC Schalke 04. Weiter Änderungen bis zum Ablauf der Transferperiode keineswegs ausgeschlossen.