Schalke News

Nach Pokal-Absage: Mascarell-Comeback bei internem Test

Omar Mascarell
Foto: imago images

Ein echtes „Comeback“ war es für den im Kader so wichtigen Schalker Kapitän Omar Mascarell nicht. Schließlich war der Test, den der FC Schalke 04 statt seiner Partie im DFB-Pokal austrug, kein offizielles und schon gar kein Pflichtspiel. Dennoch ist es eine gute Nachricht, das Mascarell wieder voll einsatzfähig war – wenn auch erstmal nur für 45 Minuten.

Es war einer der Gründe für den starken Abfall der Leistungen von Schalke in der Rückrunde. Omar Mascarell verletzte sich im Februar zu Beginn der Rückrunde und befand sich bis zum Ende der Saison in Reha. Und das, obwohl das Ende der Saison wegen der Corona-Pandemie so viel später lag als sonst üblich. Doch damals reichte die Zeit für die Genesung von Omar Mascarell nicht. Nun war es endlich soweit.

Insofern gab es wenigstens etwas Positives um die Posse der Absage des Spiels gegen den 1. FC Schweinfurt. Denn im DFB-Pokal hätte Trainer David Wagner Mascarell noch nicht eingesetzt. Sieben Monate hatte Mascarell pausieren müssen, nun durfte er wieder (beinahe) echte Wettbewerbsluft riechen. Denn den Test nahmen die beiden Teams schon spürbar ernst.

Embed from Getty Images

Mascarell wieder auf dem Platz

Zudem fand die Partie auch nicht auf irgendeinem Trainingsplatz statt, sondern in der Veltins-Arena. Dort war ja ohnehin das Spiel gegen Schweinfurt geplant. Damit spielte Omar Mascarell zum ersten Mal seit seinem Sehnenabriss im Adduktorenbereich. Dieser hatte eigentlich deutlich schneller ausheilen sollen als es schließlich der Fall war.

Ebenfalls für nur eine Halbzeit dabei: Guido Burgstaller, der zuletzt gegen Bochum gar nicht zum Einsatz gekommen war. Es fehlten Salif Sané und Matija Nastasic komplett. Alle übrigen eingesetzten Spieler absolvierten die kompletten 90 Minuten dieses Tests.

Erst kürzlich war jener Omar Mascarell in seinem Amt als Kapitän des FC Schalke 04 bestätigt worden. Der auf Teneriffa geborene Defensivmann war 2018 nach zwei Jahren bei Eintracht Frankfurt zu Schalke gewechselt und nicht umsonst zum Kapitän bestimmt worden, nachdem man Alexander Nübel die Binde abnahm. Mit einem fitten Mascarall steigen die Chancen auf ein schnelles Ende der Sieglos-Serie der Schalker nicht nur nach Meinung der Experten.