Schalke News

Fährmann wird wohl Nr. 1, Schubert von Kuntz unterstützt

Ralf Fährmann
Foto: imago images

Neues vom Dauerthema Torhüter beim FC Schalke 04. Inzwischen kristallisiert sich wohl immer deutlicher heraus, dass Ralf Fährmann die neue Nr. 1 werden wird. Bemühungen um weitere Zukäufe scheinen aktuell unrealistisch. Markus Schubert, der damit wieder Reservist wird, erhält indes Unterstützung von U21-Trainer Stefan Kuntz.

Ersteres berichtet der Kicker in einem Beitrag von heute, womit er allerdings auch nur den allgemein bekannten Trend bestätigt. Einerseits ist man bei den Verantwortlichen des FC Schalke 04 nicht vollends von Ralf Fährmann überzeugt. Sonst hätte man nicht versucht, Alexander Schwolow vom SC Freiburg zu verpflichten und auch davor schon immer mal wieder Torhüter von anderen europäischen Clubs ins Gespräch gebracht. Andererseits wird man Ralf Fährmann wohl recht klar der Alternative Markus Schubert vorziehen.

Noch hat Trainer David Wagner es zwar nicht offiziell ausgesprochen. Doch die Chancen von Markus Schubert standen schon vorher nicht allzu gut. Nun gehört er auch noch zu jenen direkten Kontaktpersonen, die mit dem Corona-Infizierten Alessandro Schöpf in Austausch standen. Deshalb weilt Schubert auch noch in Österreich, wo er trotzdem mit einer Kleingruppe trainieren darf, was in Deutschland nicht der Fall wäre. Aufgrund dieser Kontaktsituation verzichtet auch U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz auf dessen Dienste, obwohl gerade zwei Spiele gegen Moldau und Belgien anstehen.

Embed from Getty Images

Akutell weder bei der U21 noch auf Schalke: Markus Schubert

Gleichzeitig stärkt Stefan Kuntz seinem Schützling den Rücken. Für ihn sei es normal, dass ein junger Torhüter mal eine schwächere Phase durchlebe und öfter patze. Dann gelte es, dies abzustreifen und einfach wieder zurück zur eigentlichen Leistungsstärke zu finden. Dies aber kann Markus Schubert seinem Clubtrainer David Wagner zurzeit eben nicht demonstrieren. Dazu zeigte Ralf Fährmann im Test gegen Aris Saloniki (1:0 für Schalke) auch noch eine überaus ansprechende Leistung, war für viele Beobachter der beste Schalker Spieler auf dem Platz.

Insofern wäre es eine ziemlich große Überraschung, sollte Markus Schubert doch noch als Nr. 1 aus dem Tor des FC Schalke 04 verdrängen können. Schließlich steht der Auftakt mit dem DFB-Pokalspiel in Bayern schon quasi vor der Tür. In anderthalb Wochen ist es bereits soweit, und dann dürfte Ralf Fährmann das Tor der Schalker hüten – wie voraussichtlich auch in den Partien der im Anschluss beginnenden Bundesliga.