Schalke News

Positiver Corona-Test im Trainingslager – Testspiel gegen Würzburg abgesagt

David Wagner
Foto: TF-Images/Bongarts/Getty Images

Nach den blamablen Auftritten und Ergebnissen gegen den SC Verl (4:5) und den KFC Uerdingen (1:3) wollte es der FC Schalke 04 am heutigen Montag eigentlich besser machen. Doch aus dem für 18 Uhr angesetzten Testspiel gegen die Würzburger Kickers wird nichts. Die Partie gegen den Zweitliga-Aufsteiger musste kurzfristig nach einem positiven Corona-Test im Schalker Trainingslager im österreichischen Längenfeld abgesagt werden.

Wie der FC Schalke mitteilte, ist eine Person aus dem „Umfeld der Lizenzspielerabteilung“ positiv auf COVID-19 getestet worden. Nachdem leichte Symptome aufgetreten waren, hat sich der Betroffene bereits vor Bekanntwerden des Testergebnisses vorsorglich in Quarantäne begeben. Aktuell hat die Erfassung sämtlicher Kontaktpersonen begonnen. Schalkes Mannschaftsarzt und Hygienebeauftragter Dr. Patrick Ingelfinger arbeitet dabei eng mit den zuständen Personen in Österreich zusammen. Wie es nun weitergeht, ist derzeit noch offen.

Gesundheit und Sicherheit haben Priorität

Schalke kündigte aber bereits an „selbstverständlich alle Anordnungen der Behörden umgehend und vollständig umsetzen“ zu wollen. „Die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten stehen an erster Stelle“, betonte denn auch Schalkes Vorstand Sport und Kommunikation Jochen Schneider, dass der weitere Ablauf des Trainingslagers erst einmal in den Hintergrund rückt.

Auf jeden Fall werden weitere Tests durchgeführt, damit ausgeschlossen werden kann, dass sich noch weitere Personen in der Mannschaft oder um das Team von Trainer David Wagner herum infiziert haben. Sollte es zu erneuten positiven Tests kommen, will der Verein entsprechend darüber informieren.