Schalke News

Wiedergutmachung gegen Uerdingen? – David Wagner fordert eine Steigerung

David Wagner
Foto: ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images

Das Testspiel am Samstag gegen den SC Verl hat auch Sicht des FC Schalke 04 sicherlich nicht den erhofften Verlauf genommen. Anstatt die positiven Eindrücke vom 5:1 gegen den VfL Osnabrück anzuknüpfen, unterlagen die Königsblauen dem Drittliga-Aufsteiger mit 4:5 und präsentierten sich dabei vor allem in den ersten 60 der insgesamt 120 Minuten mit fünf Gegentoren besorgniserregend anfällig.

Am heutigen Dienstag bietet sich für S04 aber gegen den nächsten Drittligisten die Chance, es besser zu machen. Um 18 Uhr erwartet die Mannschaft von Trainer David Wagner im Parkstadion den KFC Uerdingen und peilt dann sowohl einen stabileren Auftritt als auch ein positives Ergebnis an.

Hartes Training keine Ausrede

Vor allem will Wagner dann eine bessere Defensivleistung sehen. Nach dem Spiel gegen Verl kritisierte der S04-Coach „naiv verteidigt und viele technische Fehler fabriziert“ zu haben. Zugleich betonte der 48 Jahre alte Fußball-Lehrer, das harte Training der Tage vor dem Spiel nicht als Ausrede gelten lassen zu wollen: „Man darf das besser machen, auch wenn man müde ist.“

Gespannt darf man unterdessen sein, ob Schalke die guten Ansätze im Spiel nach vorne bestätigen kann. Insbesondere die Rückkehrer Steven Skrzybski mit zwei Toren und Mark Uth mit einem Treffer deuteten ihre Qualität an. Nichtsdestotrotz steht bei beiden noch immer ein Abschied im Raum. Weitere gute Leistungen würden Schalke indes in keinster Weise schaden. Entweder, beide werden doch noch einmal zu wichtigen Spielern oder die Schalker Verantwortlichen hätten gute Argumente in den Ablöseverhandlungen.