Transfers

Tekpetey weiter verliehen: Nach Bulgarien in die Champions League

Champions League
Foto: Catherine Ivill/Getty Images

Bernard Tekpetey bleibt Schalker – spielt aber auch in der nächsten Saison nicht für den Club. Nachdem man die Leihe zu Fortuna Düsseldorf vorzeitig beendet hat, geht es für den Ghanaer gleich weiter nach Bulgarien. Der FC Schalke 04 verleiht Tekpetey an Ludogorez Rasgrad, dem Serienmeister in Bulgarien. Dort könnte Tekpetey eventuell sogar Champions League spielen.

Für gleich zwei Jahre wird er nach Südosteuropa ausgeliehen. Bei Fortuna Düsseldorf hatte Tekpetey sich mit dem neuen Trainer Uwe Rösler überhaupt nicht verstanden, sodass eine Fortführung des Engagements am Rhein keinen Sinn mehr machte. Dem Kicker sagte Sportvorstand Jochen Schneider: „Leider ist die Saison für ihn nicht so verlaufen, wie wir uns das alle erhofft hatten.“

In Bulgarien solle er nun „zu alter Stärke“ zurückfinden. Dass er Qualitäten besitzt, ist unbestritten, das Gastspiel in Düsseldorf stand wahrlich unter keinem guten Stern. Von seinen Künsten profiteren soll nun also Ludogorez Rasgrad, das gerade zum neunten Mal in Folge Meister in Bulgariens Fußball wurde. Damit qualifizierte sich der Club für die Playoffs zur Champions League, in der der Verein ohnehin schon häufiger in Erscheinung trat. Erst 2001 gegründet, wird der Club von einem Pharma-Milliardär unterstützt. Größter Erfolg bislang neben den nationalen Meister- und Pokaltiteln: das Achtelfinale in der Europa League 2013/14.

Embed from Getty Images

Glücklos bei Fortuna: Tekpetey

Fortuna Düsseldorf profitiert dennoch von der Auflösung des Wechselgeschäfts. Tatsächlich erhielt man eine Abstandszahlung von Schalke 04, weil die Leihe vorzeitig aufgelöst wurde. Kolportiert werden etwa 200.000 Euro, die von Schalke an Fortuna Düsseldorf flossen. Allerdings wird sich das Geschäft für Schalke sicher dennoch rechnen. Zu den Konditionen, unter denen Bernard Tekpetey nun für zwei Jahre zu Ludogorez Rasgrad geht, wurde allerdings bislang nichts bekannt.

Der nur 1,72m große Außenstürmer war 2016 aus seiner Heimat Ghana zum FC Schalke 04 gewechselt. Dort kam er bislang häufiger in der II. als in der I. Mannschaft zum Einsatz. Die Leihe nach Ludogorez Rasgrad ist nun schon die vierte, nachdem er zuvor schon an diese Clubs ausgeliehen war:

  • SC Altach
  • SC Paderborn
  • Fortuna Düsseldorf

Für Ghana bestritt er immerhin schon 2 Länderspiele für die A-Nationalmannschaft. Für Schalke kommen – wenn alles glatt läuft – frühestens 2022/23 weitere hinzu.