Transfers

Buhlt Galatasaray Istanbul um Ahmed Kutucu?

Ahmed Kutucu
Foto: imago images

Wenn es um die potentiellen Kandidaten geht, die dem finanziell angeschlagenen FC Schalke 04 mit einem Transfer in diesem Sommer viel Geld in die Kassen spülen könnten, werden in diesen Tagen vor allem Ozan Kabak, Suat Serdar, Amine Harit und allen voran Weston McKennie genannt. Darüber hinaus gibt es aber durchaus noch weitere Akteure, für die ordentliche Transfererlöse zu erzielen wären. In diese Kategorie gehört auch Ahmed Kutucu, der freilich auch in den königsblauen Planungen eine Rolle spielt.

Möglich aber, dass die Schalker Verantwortlichen zwischen dem sportlichen Wert des 20-jährigen Angreifers und einer millionenschweren Offerte abwägen müssen. Denn wie das Portal „gazetesok.com“ berichtet, soll Galatasaray Istanbul auf der Suche nach Verstärkung den Blick konkret nach Deutschland richten. Neben Kenan Karaman und Kaan Ayhan (beide Fortuna Düsseldorf) ist im Zuge dessen auch Kutucu in den Fokus gerückt.

Galatasaray plant offizelles Angebot

Galatasarays Trainer Fatih Terim soll den jungen Schalker als Wunschspieler ausgemacht haben. Ein offizielles Angebot des türkischen Spitzenklubs soll folgen. Galatasaray soll sich such schon nach den Ablösevorstellungen Schalkes erkundigt haben.

Den in Gelsenkirchen geborenen Deutsch-Türken abzugeben, wäre indes sicher keine einfache Entscheidung. Schon alleine deshalb nicht, weil es Kutucu mit seiner leidenschaftlichen und mitreißenden Spielweise zum Publikumsliebling gebracht hat und viele Fans über einen Verkauf des Youngsters sicherlich nicht glücklich wären. Und den eigenen Anhang noch weiter zu verärgern als in den vergangenen Monaten, kann sich S04 eigentlich kaum erlauben.