Schalke News

Mascarell zeigt sich kämpferisch: „Wir sind Schalker, nur kämpfen und beißen hilft“

Omar Mascarell
Foto: imago images

Der FC Schalke 04 befindet sich derzeit in einer extrem kritisch Saisonphase. Die Wagner-Elf wartet seit elf Spielen auf einen Sieg und wirkte zuletzt sichtlich angeschlagen. Nun hat sich S04-Kapitän Omar Mascarell via Twitter zu Wort gemeldet und einen Appell an die Schalker Fans gerichtet.

7 Punkte, 5:25 Tore in 12 Spielen, der FC Schalke 04 ist die schlechteste Rückrundenmannschaft in der Fußball Bundesliga und befindet sich derzeit im freien Fall. Fans, Spieler und Verantwortlichen präsentieren sich zuletzt ratlos.

Schalke-Kapitän Omar Mascarell versucht nun mit einem Appell an die eigenen Fans neuen Mut zu schöpfen.

„Kein einfacher Moment für uns alle“

Mascarell der mit einer Adduktorenverletzung schon mehr als drei Monate verletzungsbedingt ausfällt, äußerte sich via Twitter wie folgt zu der aktuellen Lage auf Schalke: „Kein einfacher Moment für uns als Mannschaft und natürlich auch nicht für Euch,unsere Fans!Aber wir geben nicht auf und versuchen am Sonntag den Bock endlich umzustoßen“.

Schalke muss am Sonntag auswärts bei Union Berlin ran. Für den 27-jährigen Spanier gibt es nun einen Weg raus aus der aktuellen Krise: „Wir sind Schalker und gerade in dieser Situation hilft nur kämpfen und beißen. GEmeinsam schaffen wir das“.

Mascarell könnte unter Umständen bald wieder selbst in das Geschehen eingreifen. Der zentrale Mittelfeldspieler steht kurz vor einer Rückkehr auf den Platz. Ein Einsatz gegen Union Berlin könnte aber vermutlich noch zu früh kommen. Wer dennoch eine Wette auf das Spiel platzieren möchte, kann dies bei Spin Sports zu tun. Die Rückkehr der Bundesliga zum Spin Sports ist seit dem Restart wieder perfekt.

McKennie nimmt Spieler in die Pflicht

Neben Mascarell hat sich auch Weston McKennie zu der aktuellen Lage geäußert und sich dabei durchaus selbstkritisch gezeigt. Gegenüber „SPORT1“ äußerte sich der US-Amerikaner wie folgt zu der aktuellen Lage auf Schalke: „Wir spielen am Wochenende bei Union Berlin. Dort wollen wir endlich den Bock umstoßen. Wir müssen diesen Negativtrend abwenden und endlich wieder einen Sieg einfahren“.

Ausreden wie z.B. die vielen verletzungsbedingten Ausfälle will McKennie nicht gelten lassen: „Wir spielen für Schalke, einen großen und tollen Klub, und müssen nun unseren Job machen. Wir als Mannschaft sind gefragt. Wir müssen jetzt liefern!“