Schalke News

Bangen um Suat Serdar – Top-Torschütze wieder verletzt

Suat Serdar
Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Die Talfahrt des FC Schalke 04 geht ungebremst weiter. Das 0:3 in der Veltins-Arena am gestrigen Sonntag gegen den FC Augsburg war der nächste Tiefpunkt für die Königsblauen, die als Tabellenachter aber nach wie vor nur zwei Punkte von Rang sechs und damit der Europa League entfernt sind. In der Form der letzten Spiele an internationalen Fußball zu denken, verbietet sich freilich.

Bei Fortuna Düsseldorf und gegen Werder Bremen warten nun zwei Duelle mit Kellerkindern auf die Knappen. Dann wieder in die Spur zu finden, ist fast ein Muss, soll ein halbwegs versöhnliches Saisonende in Reichweite bleiben.

In Düsseldorf muss Trainer David Wagner weiterhin auf Amine Harit, Omar Mascarell und Benjamin Stambouli verzichten. Möglich scheint dafür, dass Jean-Clair Todibo in den Kader zurückkehrt. Und Ozan Kabak, gegen Augsburg erstmals wieder auf der Bank, könnte als Stabilistator für die Hintermannschaft ein Thema werden.

Verletzung des Wadenbeinkopfes

Dafür aber droht Schalke ein neuer, schwerwiegender Ausfall. Kurz nach der Pause gegen Augsburg musste Suat Serdar angeschlagen vom Platz. Der mit sieben Treffern beste Schalker Torschütze zog sich in einem Zweikampf mit Rani Khedira eine Blessur am linken Bein zu, bei der es sich nach Aussage von Coach Wagner um eine „Verletzung des Wadenbeinkopfes“ handelt. Näheres konnte Wagner gegenüber dem „Kicker“ aber noch nicht sagen: „Wie schwerwiegend sie ist, kann ich aber noch nicht sagen. Es werden noch Aufnahmen gemacht.“

Dass der 23-Jährige, der schon vor der Corona-Pause wegen einer Zehenverletzung ausfiel, in Düsseldorf mitwirken kann, scheint aktuell äußerst fraglich.