Schalke News

Nach Derby-Pleite: Thon warnt vor „freiem Fall“ auf Schalke

Olaf Thon
Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Die Stimmung nach der 0:4-Derby-Pleite auf Schalke ist alles andere als optimal. Die Knappen haben den Bundesliga Restart deutlich in den Sand gesetzt. Vereinslegende Olaf Thon ist beunruhigt und warnt vor einem „freiem Fall“ der Königsblauen.

Unmittelbar nach der herbe 0:4-Pleite gegen Borussia Dortmund hatten AR-Chef Clemens Tönnies und Schalke-Coach David Wagner bereits angekündigt, dass es „Redebedarf“ auf Schalke gibt. Auch S04-Legende Olaf Thon ist beunruhigt und blickt pessimistisch auf die kommenden Wochen.

„Die Mannschaft leidet unter denselben Problemen wie vor der Corona-Pause“

Die Hoffnungen der Schalker nach neun Wochen Corona-Pause waren groß. Die Wagner-Elf wollte ihre Negativserie von fünf Spielen ohne Sieg beenden. Doch am Ende ist (mal wieder) alles anders gekommen. Laut Thon hat Schalke die gleichen Probleme wie Anfang März. Im „kicker“ äußerte er sich wie folgt dazu: „Dieses Derby hat gezeigt, dass die Mannschaft unter denselben Problemen wie vor der
Corona-Pause leidet. Beim Re-Start hat man sportlich wenig bis gar nichts zur Werbung für die Bundesliga beigetragen“.

Der 54-jährige sieht in nahezu allen Bereichen Verbesserungspotenzial: „Im Angriff war mal wieder viel zu wenig los, im Mittelfeld fehlte es an Zugriff, was vor allem Spieler wie Thorgan Hazard und Julian Brandt überzeugend auszunutzen wussten“.

Auch Markus Schubert, der zweimal patzte, wurde von Thon kritisiert. Demnach muss der Schalke-Keeper „eine insgesamt coolere Körpersprache an den Tag“ legen: „Vor allem, nachdem er ein Tor kassiert, das er maßgeblich verursacht hat“.

Thon hat Angst davor, dass Schalke in der Rückrunde das selbst gesteckte Ziel „Europapokal-Qualifikation“ verpassen wird und sich in den „freien Fall“ begibt.