Schalke News

Uth über seine sportliche Zukunft: „Habe von Schalke nichts gehört“

Mark Uth
Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Im Winter wechselte Mark Uth auf Leihbasis vom FC Schalke 04 zum 1. FC Köln. Wie es mit dem 28-jährigen Stürmer im Sommer weitergeht ist offen. Laut Uth gab es bisher keinerlei Gespräche mit den Verantwortlichen auf Schalke diesbezüglich.

In den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um Mark Uth und dessen sportlicher Zukunft. Der Stürmer ist offiziell noch bis zum 30. Juni an den 1. FC Köln ausgeliehen. Die Verantwortlichen beim FC haben sich zuletzt betont, dass man Uth gerne über die Saison hinaus halten möchte.

„Ich habe mir noch keine großen Gedanken darüber gemacht“

Mit 4 Tore und 4 Vorlagen in 7 Spielen hat sich Uth auf Anhieb zu einem Leistungsträger bei den Rheinländern entwickelt. FC-Coach Markus Gisdol äußerte sich zuletzt wie folgt dazu: „Der Stand ist so, dass Horst Heldt, Alexander Wehrle und ich sehr gerne hätten, dass er bei uns bleibt“.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat sich Uth selbst bist dato nicht allzu sehr damit beschäftigt wie es mit ihm am Ende der Saison weitergeht: „Ich habe mir in dieser schwierigen Zeit noch keine großen Gedanken darüber gemacht. Es ist noch früh. Wir werden uns zu gegebener Zeit zusammensetzen und alles Weitere besprechen“. Zudem verriet er, dass es auch seitens Schalke noch keine Signale diesbezüglich gab: „Es ist schön, wenn ein Trainer und auch der Manager einen beim Verein halten wollen. Aber ich habe von Schalke noch nichts gehört“.

Köln hat sich im Winter eine fixe Kaufoption in Höhe von 10 Mio. Euro gesichert. Obwohl man Uth fest verpflichten möchte, ist man finanziell nicht in der Lage solch eine Ablöse zu stemmen.