Schalke News

Bastian Oczipka unterstützt Schalker Kneipen

Bastian Oczipka
Foto: Jörg Schüler/Bongarts/Getty Images

Auf Schalke ist das Wort von der Solidarität untereinander nicht nur eine leere Marketinghülse. Die Schalker Spieler (und Fans) leben diese Solidarität tatsächlich. Jüngstes Beispiel ist Bastian Oczipka, der eine Aktion der Schalker Fans zur Hilfe der Kneipen vor Ort tatkräftig unterstützt.

Keine Frage, dass diese Aktion besonders nötig ist. Denn alles, was mit Gastronomie zu tun hat, aber keinen Außer-Haus-Service anbieten kann, steckt momentan ziemlich in der Bredouille. Vielen Wirten droht die Pleite, nicht zuletzt im strukturschwachen Gelsenkirchen, wo die Margen noch einmal geringer sein dürften als in vielen anderen Teilen der Republik.

Und gerade rund um Schalke, also den Fußballclub und den Stadtteil, gibt es viele Kneipen, die sonst die Fußballspiele des FC Schalke 04 vor Publikum übertragen, was aktuell genauso flachfällt wie jeglicher sonstiger Betrieb. Doch diese Bande zum lokalen Club wird von den Fans nicht vergessen. Sie riefen eine Aktion ins Leben, um gerade den so existenzbedrohten Gastwirten zu helfen. Bei einer der vielen Kneipen, die davon profitieren sollen, schaute nun Bastian Oczipka vorbei. Der 32-Jährige statte der „Destille Buer“ einen Besuch ab. Der Stadtteil Buer liegt nördlich von der Veltins-Arena und gilt auch als härtestes Kerngebiet der Schalker Fans.

Embed from Getty Images

Oczipka unterstützt Fanaktion

Inhaber Thomas Wesselborg freute sich sehr über dieses Zeichen der Solidarität. „Oczipka war mega authentisch und kein bisschen distanziert“, ließ der Wirt die WAZ wissen.

#helpGelsen wurde die Aktion der Fans getauft, wie Bastian Oczipka damit auch weiter bewerben will. Schon über 5.000 T-Shirts für den Preis von 20 Euro seien verkauft worden. Aktuell bei der großen Zahl der in Not befindlichen Kneipen zwar noch eher ein Tropfen auf den heißen Stein, aber nicht zuletzt der Wille und die Geste zählen schließlich auch in diesen seltsamen Zeiten.

Obwohl der Verteidiger in Bergisch Gladbach geboren und in der Jugend von Bayer Leverkusen groß geworden ist, habe Wesselborg gespürt, dass Oczipka Gelsenkirchen am Herzen liege. Seit 2017 ist der frühere Jugendnationalspieler ein „Knappe“ und stellt mit dieser Aktion unter Beweis, dass er tatsächlich komplett in Gelsenkirchen angekommen ist.