Transfers

Juan Miranda will zurück nach Barcelona – zu wenig Einsatzzeit

Juan Miranda
Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images

Erst 5 Einsätze verzeichnet die Leihgabe vom FC Barcelona, der Linksverteidiger Juan Miranda. Für ihn selbst und den katalanischen Club wohl zu wenig. Eigentlich läuft die Leihe über zwei Jahre, doch wahrscheinlich geht Juan Miranda im Sommer zurück nach Spanien.

Schon im November waren erste missmutige Äußerungen vom FC Barcelona zu vernehmen gewesen, wenn auch nur recht dezent. Damals hatte Juan Miranda noch keine einzige Pflichtspielminute bei den Knappen absolviert. Allerdings war er zu jener Zeit auch lange am Knöchel verletzt gewesen. Die fünf Einsätze, die seitdem immerhin einen kleinen Eindruck seines Leistungsvermögens zeigten, sind aber wohl vor allem dem Spieler zu wenig. Deshalb verdichten sich die Anzeichen, dass er den FC Schalke 04 bereits in diesem Sommer verlassen wird – und nicht wie eigentlich vereinbart, nach Ablauf einer zweijährigen Leihphase.

Dennoch sieht Juan Miranda die Zeit in Gelsenkirchen nicht als komplett verlorene Zeit an. „Es hat mir geholfen, mental stärker zu werden. Ich bin auf diese Weise gereift und habe an Persönlichkeit gewonnen.“ Wie überzeugt Juan Miranda von diesen Worten innerlich wirklich ist, ist natürlich nicht bekannt.

Embed from Getty Images

Auf Schalke meist nur Ersatz

Quellen aus Spanien berichten jedenfalls, dass es vor allem der Spieler selbst ist, der seine Rückkehr zum FC Barcelona aktiv forciert. Da spielte schon vor der Pause der Bundesliga wegen der Corona-Pandemie hinein, dass beim FC Barcelona der Trainer gewechselt wurde. Quique Setien heißt der Nachfolger des im Januar geschassten Ernesto Valverde. Dieser gilt zwar nicht gerade als Startrainer, aber als jemand, der allen Spieler gleiche Chancen einräumt.

Noch sind es aber – möglicherweise – neun Spieltage, die Juan Miranda beim FC Schalke 04 bevorstehen. Ob er diese noch miterlebt, ist offen, sofern es nicht in Kürze zu Geisterspielen der Bundesliga kommt. Dass die Schalker Fans auf einen Verbleib von Juan Miranda im Ruhrgebiet nicht hoffen sollten, wird sich aber wohl auch bei mehr Einsatzzeit oder auch guten Leistungen nicht mehr ändern. Es scheint, als habe Juan Miranda das Kapitel FC Schalke 04 innerlich bereits abgehakt. Da er ohnehin keine Stammkraft war und Schalke gerne Spieler loswerden will, wird man wohl auch wenig bis nichts unternehmen, um ihn umzustimmen.