Transfers

Medien: Schalke nimmt Brasilien-Talent Matheuzinho ins Visier

Matheuzinho
Foto: Getty images

Aktuellen Medienberichten zufolge beschäftigt sich der FC Schalke 04 mit dem brasilianischen Nachwuchstalent Matheuzinho. Wie das „torcedores.com“ berichtet, haben die Knappen bereits ihre Scouts nach Südamerika geschickt um den 19-jährigen Abwehrspieler genauer unter die Lupe zu nehmen.

Der FC Schalke 04 treibt die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran. Gerüchten zufolge planen die Königsblauen kommenden Sommer einen Transfer von Brasilien-Talent Matheuzinho. Der 19-jährige Rechtsverteidiger steht aktuell bei Flamengo Rio de Janeiro unter Vertrag und kommt spielt dort für die U20-Auswahl.

Auch Hertha hat Interesse an Matheuzinho

Aufgrund der Tatsache, dass der FC Schalke 04 aufgrund von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nur bedingt im „Konzert der Großen“ mitspielen kann, wenn es um Neuverpflichtungen geht, fokussiert man sich in Gelsenkirchen auf das Scouting von vielversprechenden Nachwuchstalenten, primär aus dem Ausland.

Mit Matheuzinho hat der FC Schalke 04 Medienberichten zufolge nun einen passenden Kandidaten gefunden. Laut dem Online-Portal „torcedores.com“ beobachtet Schalke den Rechtsverteidiger bereits seit geraumer Zeit und wird kommenden Sommer ein Angebot für den Youngster hinterlegen.

Vor dem Hintergrund, dass Jonjoe Kenny S04 am Ende der Saison wieder verlassen wird, besteht auf der rechten Verteidigerposition durchaus Bedarf bei den Knappen.

Neben Schalke, soll auch Hertha BSC Berlin ein Auge auf Matheuzinho geworfen haben. Der brasilianische U20-Nationalspieler ist vertraglich noch bis 2023 an Flamengo gebunden. Sein aktueller Marktwert liegt laut transfermarkt.de aktuell nur bei 100.000 Euro, für diese Summe wird man das vielversprechende Talent jedoch nicht ziehen lassen.