Schalke News

Pfiffe gegen Nübel: Stimmung auf Schalke droht zu kippen

Alexander Nübel
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Alexander Nübel patzte bei der 0:5-Niederlage gegen RB Leipzig bereits nach wenigen Sekunden und war damit maßgeblich an der Heimpleite der Knappen beteiligt. Nach weiteren Fehlern hatte der Keeper bei den Schalke-Fans einen schweren Stand und wurde immer wieder ausgepfiffen.

Eigentlich schien es so, als hätten Alexander Nübel und der FC Schalke 04 den ganzen Trubel rund um den Wechsel zum FC Bayern kommenden Sommer hinter sich gelassen. Der 23-jährige zeigte zuletzt starke Leistungen und sicherte den Knappen am vergangenen Wochenende beim 0:0-Unentschieden in Mainz einen Punkt.

Doch bei der 0:5-Heimniederlage gegen RB Leipzig am Samstagabend zeigte sich der Torhüter sichtlich verunsichert und verschuldete bereits nach wenigen Sekunden den frühen Schalker-Rückstand. Besonders bitter: zur Halbzeitpause wurde Nübel von großen Teilen des Publikums mit gellenden Pfiffen bedacht.

Unmittelbar nach dem Pausenpfiff wurde der Keeper auf dem Weg von Jean-Clair Todibo, Co-Tainer Frank Fröhling und Torwarttrainer Simon Henzler getröstet.

Nübel hat bei den Schalke-Fans, seit der Verkündung seines Wechsels zum FC Bayern einen schweren Stand. Bisher hatten die Schalker allerdings ihrem Ärger über den Abgang noch keine Luft gemacht, dies könnte sich nach diesem Spiel ändern.