Schalke News

Yusuf Kabadayi sammelt Pluspunkte – Zieht S04 die Kaufoption doch?

Yusuf Kabadayi
Foto: Getty Images

Von der Tribüne nicht nur in die Startelf, sondern direkt zum Matchwinner. Yusuf Kabadayi hat beim FC Schalke 04 bemerkenswerte Tage hinter sich, die der Leihgabe des FC Bayern München womöglich auch eine neue Perspektive eröffnen. War bislang davon ausgehen, dass S04 die mit dem Rekordmeister ausgehandelte Kaufoption nicht ziehen wird, scheint sich die Lage nochmals zu verändern.


Nachdem Trainer Karel Geraerts im Spiel beim 1. FC Magdeburg (0:3) aus Leistungsgründen gar keine Verwendung für Kabadayi hatte, der nicht im Spieltagskader stand, überraschte der belgische Fußball-Lehrer am Freitag mit der Nominierung des 20-Jährigen für die Startelf. Empfohlen hatte sich Kabadayi in den Tagen zuvor mit starken Trainingsleistungen, die der schnelle Offensivmann dann auch prompt im Spiel gegen den FC St. Pauli ummünzen konnte und mit seinen beiden Toren beim 3:1-Sieg gegen den Spitzenreiter zum Mann des Tages avancierte.

Ablöse bei rund 800.000 Euro

Kabadayi ist nun schon beginnend mit dem anstehenden Heimspiel gegen den SC Paderborn gefordert, die Leistung vom vergangenen Freitag konstant auf den Platz zu bringen und sich weiter für eine Zukunft auf Schalke zu empfehlen.

Legt der U20-Nationalspieler, der in seinen ersten zwölf Einsätzen für S04 immerhin zwei Mal getroffen hat und sein Potential durchaus andeuten konnte, entsprechend nach, werden die Schalker Verantwortlichen sicherlich anders als bislang über die laut „Bild“ auf rund 800.000 Euro festgeschriebene Ablöse nachdenken. Schien diese Summe noch vergangene Woche zu hoch, wäre Kabadayi in der Form des Spiels gegen St. Pauli bei diesem Betrag sogar eher ein Schnäppchen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments