Schalke News

Olaf Thon plaudert die Geheimnisse der Eurofighter aus

Olaf Thon
Foto: IMAGO

Immer noch ist das 25-jährige Jubliäum des UEFA-Pokalgewinns 1997 des FC Schalke 04 großes Thema rund um den Club. Nicht zuletzt befeuert von einer großen deutschen Zeitung, die dem damaligen Kapitän Olaf Thon nun auch noch die letzten Anekdoten über die „Eurofighter“ entlockt.

Und tatsächlich hat Olaf Thon über jeden der im Finale eingesetzten Schalker Spieler ein Geschichtchen parat, das sich mal um seine Rolle als Kapitän, mal um die große Flugangst eines Spielers und mal sogar um Geldfragen dreht.

Angefangen bei Jens Lehmann, der offenbar eine Schwäche für Torten hatte, geht es weiter mit dem etwas anderen Spieler, Yves Eigenrauch, der aufgrund der Rolle von Olaf Thon als Weltmeister mehr Geld für die Mannschaftskasse forderte, als Thon ausnahmsweise bei einem Hallenturnier mal die Rote Karte gesehen hat.

Für Radoslav Latal wollte Thon bei Trainer Huub Stevens ein gutes Wort einlegen. Warum? Weil dieser unter immenser Flugangst litt, am liebsten wie einst Dennis Bergkamp mit dem Auto zu den Auswärtsspielen gefahren wäre. Doch der „Knurrer von Kerkrade“ ließ sich nicht erbarmen, Latal musste jeweils wie alle übrigen Spieler auch in den Flieger steigen.

Embed from Getty Images

Auch 25 Jahre später werden die Eurofighter auf Schalke noch gefeiert

Oliver Held nennt Thon den „Moin-Moin-Kämpfer“, weil dieser aus Norddeutschland stammte und auch so sprach. Jiri Nemec, bekannt als der Schweiger, hatte wohl fundamental andere Ansichten über die Spielweise, mit der der FC Schalke 04 zum Erfolg kommen sollte als Olaf Thon. Dennoch wird auch dieser von Thon als der „Liebste der Lieben“ bezeichnet. Viele weitere Anekdoten folgen.

Und so bekommt man späte Einblicke in ein Mannschaftsgefüge, das zumindest aus Sicht des Kapitäns hervorragend zusammenpasste und letztlich für den größten Erfolg der Vereinsgeschichte sorgte. Einblicke, die man kostenlos unter diesem Link selbst nachvollziehen kann und die eine wieder mal – wie so oft in den letzten Wochen – warme Stimmung rund um den FC Schalke 04 entstehen lassen.