Schalke News

Doku über Aufstiegssaison des S04 wird kommen!

Schalke 04
Foto: imago images

Die guten Nachrichte rund um den FC Schalke 04 reißen zurzeit gar nicht mehr ab. Nach den ausgelassenen Feiern in der Veltins-Arena direkt nach dem erreichten Wiederaufstieg und der für Montag angesetzten offiziellen Aufstiegsfeier erreicht die Fans heute die Nachricht, dass die gesamte Aufstiegssaison in einer bald erscheinenden Doku nachzuschauen sein wird.

Derartige Fußball-Dokus sind aktuell ja en vogue. So ließen sich auch schon der BVB, der FC Bayern oder Manchester City mit Kameras durch ihre Saison begleiten und ließen dabei auch intime Einblicke ins Innenleben der jeweiligen Mannschaften zu. Nun also auch der FC Schalke 04, wobei offen bleiben darf, ob die Doku auch erschienen wäre, wenn der Club eine mediokre Zweitliga-Saison mit einer Platzierung im Mittelfeld der Tabelle gespielt hätte. So war es ja nun bekanntlich nicht, vielmehr sicherten sich die Knappen in einem famosen Endspurt den direkten Wiederaufstieg.

Wie es dabei innerhalb der Mannschaft und zwischen Team und Staff zuging, kann man in Kürze aus nächster Nähe nacherleben. Allerdings wird es sich dabei wohl nicht um eine komplette Serie handeln, sondern um eine einzelne Sendung. Auf die aber dürften die meisten Schalke-Fans ziemlich heiß sein.

Embed from Getty Images

Doku von „Schalke TV“ selbst gedreht

Offen ist neben den konkreten Erscheinungstermin aber noch ein ebenfalls nicht ganz unwichtiger Aspekt dieser Doku über die Aufstiegssaison von Schalke. Bei welchem Anbieter die Doku laufen wird, hat der Club nämlich noch nicht verraten.

Zwar soll schon einmal Amazon Prime ein heißer Kandidat gewesen sein. Dort liefen auch die Dokus über die weiter oben genannten Clubs. Offenbar kam es aber zu keiner Einigung. Dass die Doku trotzdem überhaupt existiert, ist dem Umstand geschuldet, dass Schalke mit seiner Abteilung „Schalke TV“ selbst über Profis im eigenen Haus verfügt, die das Filmen zu diesem Zwecke übernommen haben. Dies soll aber auch mit den Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie zu tun gehabt haben, erläuterte Peter Knäbel im Rahmen der Verkündigung dieser News. Außerdem verriet Knäbel, dass der Zuschauer Einblicke bekommen wird, „die es vorher in diesem Umfang und dieser Tiefe noch nicht gegeben hat“.