Transfers

Bericht: Zwei spanische Top-Klubs an Amine Harit interessiert

Amine Harit
Foto: imago images

Die gestrige 1:2-Niederlage von Olympique Marseille im stets hitzigen Duell mit Paris St. Germain konnte Amine Harit nicht verhindern. Der 24 Jahre alte Marokkaner wurde erst zur Pause für Cengiz Ünder eingewechselt, als OM im Pariser Prinzenpark schon mit 1:2 zurücklag und konnte nach zwei Toren und zwei Vorlagen an den letzten vier Spieltagen diesmal nichts Zählbares verbuchen.

Nichtsdestotrotz hat Harit seinen zuvor über Jahre kontinuierlich gesunkenen Marktwert in den vergangenen Wochen wieder steigern können und sich interessant gemacht. Zwar nicht für den FC Schalke 04, der seinen noch mit einem bis 2024 datierten und gut dotierten Vertrag ausgestatteten Leihspieler im Sommer gerne endgültig von der Gehaltsliste streichen würde, aber offenbar für mehrere andere Vereine.

Sevilla und Villarreal offenbar interessiert

So deutete zum einen Marseilles Trainer Jorge Sampaoli an, sich aufgrund Harits positiver Entwicklung eine Zusammenarbeit über diese Saison hinaus vorstellen zu können. Und nach Informationen des Portals „fussballtransfers.com“ sollen sich nun zudem auch zwei spanische Top-Klubs konkret für Harit interessieren. Demnach beschäftigen sich der FC Sevilla, der gute Chancen hat, sich über die Liga für die Champions League zu qualifizieren, und der aktuelle Königsklassen-Halbfinalist FC Villarreal mit Harit.

Nachdem es noch vor wenigen Monaten so aussah, als müsste Schalke froh darüber sein, überhaupt einen Abnehmer für Harit zu finden, um dessen Gehalt einsparen zu können, besteht inzwischen wieder die realistische Aussicht auf eine millionenschwere Ablöse. Geld, das S04 unabhängig von der Klassenzugehörigkeit in der kommenden Saison bestens gebrauchen könnte.