Schalke News

Langfristiger Vertrag – Rodrigo Zalazar bleibt ein Königsblauer

Rodrigo Zalazar
Foto: IMAGO

Schalke 04 hat Rodrigo Zalazar fest verpflichtet. Der 22 Jahre alte Uruguayer unterschrieb beim Revierklub einen Vertrag bis 2026. Das gab der Verein heute bekannt. Bislang war Zalazar lediglich von Eintracht Frankfurt ausgeliehen. Die Ablöse soll etwa zwei Millionen Euro betragen. Der Bundesligist besitzt jedoch weiterhin eine Rückkaufoption.

Seit dem Wechsel auf dem Trainerstuhl von Dimitrios Grammozis (43) zu Mike Büskens (54) ist der Mittelfeldspieler regelrecht aufgeblüht. Bei den Siegen gegen den FC Ingolstadt (3:0) und Hannover 96 (2:1) steuerte der 22-Jährige jeweils zwei Treffer und Vorlagen bei. Der Verein zitiert Zalazar mit den Worten: „Jeder weiß, wie gerne ich für Schalke 04 auf dem Feld stehe. Ich bin daher sehr glücklich, dass ich noch länger bei diesem großen Verein bleiben werde. Ich freue mich auf die kommenden Spiele, in denen ich wieder gemeinsam mit dem Team alles geben will.“ Sein Ziel mit Königsblau ist eindeutig: „Wir wollen so schnell wie möglich in die Bundesliga aufsteigen.“

„Mit Schalke vollumfänglich identifiziert“

Auch auf Seiten des Vereins herrscht Begeisterung über die Verlängerung des Arbeitspapieres. Sportdirektor Rouven Schröder (46) freut sich: „Rodrigo hat sich von der ersten Minute an mit Schalke vollumfänglich identifiziert. Er ist ein Spieler, der eine unheimliche Qualität besitzt, intensiven und emotionalen Fußball zu spielen. Dazu hat er ein feines Gespür, ein Spiel zu lenken und zu entscheiden. Daher sind wir sehr froh, dass wir gemeinsam mit ihm die nächsten Schritte gehen werden.“

Im Sommer 2021 kam Zalazar aus Frankfurt nach Gelsenkirchen. Seitdem stand er in 26 Pflichtspielen auf dem Platz, in denen er fünf Treffer erzielte und sechs weitere vorbereitete. In der Saison 2020/21 überzeugte er beim FC St. Pauli und schwang sich zu einem der besten Mittelfeldakteure der 2. Bundesliga auf.

Zur Anwendung gelangt eine verpflichtende Kaufoption, die Eintracht Frankfurt im Rahmen der Ausleihe zum FC Schalke 04 im August 2021 vereinbart hatte. Die Hessen besitzen eine Rückkaufoption ab 2023 in unbekannter Höhe.