Knappenschmiede

U23 besiegt Rot-Weiß Ahlen mit 5:3 und klettert auf Platz elf

Torsten Fröhling
Foto: imago images

Während sich die Profis in dieser Woche nach zuletzt zwei Siegen in Folge gegen Fortuna Düsseldorf (3:1) und beim SC Paderborn (1:0) in diesen Tagen auf das Heimspiel am Freitag gegen den Karlsruher SC vorbereiten, war die U23 des FC Schalke 04 am Dienstagabend im Rahmen einer englischen Woche im Einsatz. Gegen Rot-Weiß Ahlen gelang der Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling ein 5:3-Sieg.

Nach einem mageren Start mit nur sieben Punkten aus den ersten sechs Spielen kletterte die Schalker U23 auf den elften Platz der Regionalliga West. Dabei machte es der königsblaue Unterbau spannender als nötig. Schon zur Pause führte S04 nach Treffern von Sven Mende (23.), Marouane Balouk (25.), Diamant Berisha (38.) und Björn Liebnau (42.) deutlich mit 4:0, kam nach dem Seitenwechsel aber ins Schlingern und musste dann sogar nochmal um den Dreier zittern.

Schalke muss nochmal zittern

Denn Jan Holldack und Andreas Ivan brachten Ahlen mit einem Doppelschlag in der 59. und 60. Minute auf 2:4 heran und als Ivan in der 81. Minute auf 3:4 verkürzen konnte, stand die Partie einige Minuten auf der Kippe. Erst in der 88. Minute sorgte Daniel Kankam Kyerewaa mit dem Treffer zum 5:3-Endstand für die Entscheidung.

Bereits am Freitagabend geht es für die U23 mit dem Derby bei Rot-Weiss Essen weiter. RWE hat mit einem 3:2-Sieg im Spitzenspiel am Dienstag bei Preußen Münster die Tabellenführung erobert und will diese natürlich unbedingt verteidigen. Auf die Fröhling-Elf wartet damit eine hohe Hürde.