Transfers

Can Bozdogan wohl zu Besiktas Istanbul – Leihe mit Kaufoption schon perfekt?

Can Bozdogan
Foto: imago images

Als einen der wenigen positiven Aspekte des Abstieges sah man im Umfeld des FC Schalke 04, dass in der 2. Bundesliga die vielen Talente aus der Knappenschmiede häufiger zum Einsatz kommen und entsprechend besser reifen können. Ein Blick auf die Aufstellung des vergangenen Wochenendes beim SSV Jahn Regensburg (1:4) und einige der jüngsten Wechsel deutet nun aber darauf hin, dass sich diese Hoffnung nur bedingt erfüllen wird.

Während mit Ahmed Kutucu (Istanbul Basaksehir FK), Nassim Boujellab (FC Ingolstadt) und Levent Mercan (Fatih Karagümrük), die beiden letzteren zunächst nur auf Leihbasis, drei Talente aus dem eigenen Nachwuchs abgegeben wurden, stand in Regensburg neben dem schon etablierten Malick Thiaw aus der jungen Garde nur Florian Flick in der Startelf. Und der 21-Jährige patzte nicht nur vor dem ersten Gegentor, sondern wurde bereits zum wiederholten Male frühzeitig ausgewechselt.

Talente bleiben vielfach außen vor

Timo Becker, Mehmet Aydin und Matthew Hoppe blieben komplett auf der Bank, während von anderen Vereine gekommene, junge Spieler wie Darko Churlinov, Yaroslav Mikhailov und Marvin Pieringer zumindest eingewechselt wurden. Kerim Calhanoglu, der angeschlagene Blendi Idrizi und Can Bozdogan gehörten gar nicht zum Aufgebot.

Gerade Bozdogan galt vor einem Jahr nach seinen ersten Bundesliga-Einsätzen noch als absolutes Top-Talent, hat den nächsten Schritt aber bislang nicht gemacht und scheint nun vor dem Absprung zu stehen. Wie der Transferexperte Rudy Galetti via Twitter vermeldete, ist eine einjährige Ausleihe von Bozdogan zu Besiktas Istanbul beschlossene Sache. Der türkische Spitzenklub soll darüber hinaus eine Kaufoption erhalten, die bei 2,5 bis drei Millionen Euro liegt. Eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus.