Schalke News

7:0-Testspielsieg gegen die SSVg Velbert – Marvin Pieringer trifft dreifach

Marvin Pieringer
Foto: imago images

Der FC Schalke 04 hat fünf Tage vor dem Gastspiel am Sonntag bei Holstein Kiel Selbstvertrauen getankt. In einem kurzfristigen angesetzten Testspiel, das aus organisatorischen Gründen ohne Zuschauer auf einem der Trainingsplätze am Ernst-Kuzorra-Weg ausgetragen wurde, besiegten die Königsblauen die SSVg Velbert deutlich mit 7:0.

Bis auf Torhüter Michael Langer, der in der ersten Halbzeit im Tor stand und dann für die zweiten 45 Minuten von Neuzugang Martin Fraisl abgelöst wurde, stand kein Spieler aus der Startelf des Zweitliga-Auftakts am Freitag gegen den Hamburger SV im 16 Akteure umfassenden Testspielkader von Trainer Dimitrios Grammozis. Stattdessen erhielt die zweite Reihe die Chance, sich zu zeigen und sich für (längere) Einsätze zu empfehlen.

Besonders gelungen ist ein entsprechendes Empfehlungsschreiben dem dreifachen Torschützen Marvin Pieringer. Aber auch Amine Harit, der nach wie vor den Verein verlassen soll und im Ausland auf Interesse stößt, konnte sich mit zwei Toren in Erinnerung bringen. Kerim Calhanoglu und Can Bozdogan erzielten die beiden übrigen Schalker Treffer.

Vier Kandidaten als Latza-Ersatz

Im offensiven Mittelfeld, wo aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Danny Latza ein Platz in der Anfangsformation frei wird, durften Blendi Idrizi und Yaroslav Mikhailov mit Blick auf die jeweiligen Spielzeiten gegen Velbert im Vergleich zu Bozdogan und Levent Mercan die etwas besseren Karten haben. Kein Geheimnis ist es allerdings auch, dass sich Grammozis noch einen externen Ersatz für Latza wünscht.

So spielte S04:

Langer (46. Fraisl) – Becker, Wouters, Matriciani – Aydin, Mascarell (61. Kaparos), Calhanoglu – Idrizi (61. Bozdogan), Mikhailov (61. Mercan) – Harit, Pieringer (61. Krasniqi)