Transfers

Bericht: Leipzig und Leicester beschäftigen sich mit Ozan Kabak!

Ozan Kabak
Foto: imago images

Die sportliche Zukunft von Ozan Kabak ist weiterhin offen. Der türkische Nationalspieler wechselte im Winter auf Leihbasis zum FC Liverpool. Aktuellen Medienberichten zufolge werden die Reds den Innenvertediger nicht dauerhaft verpflichten. Mit RB Leipzig könnte Schalke im Sommer jedoch einen neuen Abnehmer gefunden haben. Auch bei Leicester City soll Kabak auf dem Wunschzettel stehen.

Offiziell wird Ozan Kabak am 1. Juli wieder zum FC Schalke 04 zurückkehren. Auch wenn der Abwehrspieler vertraglich bis 2024 an die Knappen gebunden ist, wird der Türke sicherlich nicht gewillt sein für die Knappen in der zweiten Liga aufzulaufen. Zumal Schalke selbst den Innenverteidiger gewinnbringend verkaufen möchte.

Aus England mehren sich die Berichte, wonach der FC Liverpool die Kaufoption in Höhe von 20 Mio. Euro für Kabak nicht ziehen werden. Jürgen Klopp & Co. sind demnach nicht überzeugt von dem 21-jährigen. Laut der „Sport BILD“ gibt es jedoch zwei neue potenzielle Abnehmer im Sommer.

Leicester und Leipzig nehmen Kabak ins Visier

Laut dem Blatt beschäftigen sich mit Leicester City und RB Leipzig zwei Top-Klubs um den türkischen Nationalspieler. Die Sachsen suchen demnach einen Ersatz für Ibrahima Konate, der kurioserweise beim FC Liverpool gehandelt wird. Bei Leicester könnte Kabak indes mit seinem Nationalmannschafts-Kollegen Caglar Söyüncü zusammenspielen.

Klar ist: Schalke wird Kabak keine Steine in den Weg legen, sollte man ein attraktives Angebot erhalten.