Transfers

Schalke verpflichtet Simon Terodde – Zweitliga-Torjäger kommt vom HSV

Simon Terodde
Foto: imago images

Der FC Schalke 04 treibt seine Planungen für die neue Saison, an deren Ende die direkte Rückkehr in die Bundesliga stehen soll, weiter voran. Nach Danny Latza, der ablösefrei vom 1. FSV Mainz 05 kommt, präsentierten die Köngsblauen am heutigen Sonntag mit Simon Terodde einen zweiten, sehr erfahrenen Neuzugang, der bei der Mission Wiederaufstieg ein wesentlicher Faktor werden soll.

„Wir freuen uns sehr, dass uns die Verpflichtung von Simon Terodde gelungen ist. Simon wird unser Offensivspiel mit seinem Gespür für den torgefährlichen Raum und seiner Kaltschnäuzigkeit im Abschluss bereichern. Er kennt die 2. Liga, hat über viele Jahre die richtige Mentalität und Einstellung nachgewiesen, um dort erfolgreich zu sein. Das macht Simon zu einem zentralen Baustein unserer neuen Mannschaft“, kommentierte Sportvorstand Peter Knäbel die Verpflichtung Teroddes, der aufgrund eines auslaufenden Vertrages ablösefrei vom Hamburger SV nach Gelsenkirchen wechseln kann.

Vertrag bis 2022 plus Option

Terodde, der in der laufenden Saison in 30 Einsätzen für den HSV 21 Mal getroffen und fünf weitere Tore vorbereitet hat, unterschrieb auf Schalke einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022, der die Option auf ein weiteres Jahr erhält.

Auf Schalke ist mit der Verpflichtung des dreifachen Zweitliga-Torschützenkönigs natürlich die Hoffnung verbunden, endlich wieder einen treffsicheren Mittelstürmer aufbieten zu können, dessen Fehlen in der laufenden Saison ein Grund für den frühzeitigen Abstieg war. Mutmaßlich erledigt hat sich mit dem Terodde-Transfer unterdessen wohl eine ebenfalls ins Auge gefasste Verpflichtung von Serdar Dursun vom SV Darmstadt 98, der nun seinerseits beim HSV als heißer Kandidat gilt.