Schalke News

Skrzybski weiter gerne auf Schalke – Vertrag läuft aus

FC Schalke 04
Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP via Getty Images

Steven Skrybski hatte sich schon früh in seiner Karriere als Schalke-Fan geoutet. Somit erfüllt sich für ihn mit seinem Engagement auf S04 ein Traum, auch, wenn dieser zurzeit eher wie ein Alptraum wirkt. Dass sein Vertrag bald ausläuft, macht ihn nicht nervös. Außerdem berichtet Skrzybski von der Stimmung beim Training.

Bislang kommt er auf 210 Einsatzminuten, in denen immerhin schon drei Torvorlagen gelangen. Allerdings sind darunter 90 Minuten im DFB-Pokal gegen den Viertligisten Schweinfurt 05. In der Bundesliga waren es also erst 120 Minuten. Seit er 2018 von Union Berlin zum FC Schalke 04 wechselte, war er nie Stammspieler. Da hatte man sich mehr erhofft, auch er selbst. Dennoch spielt er weiterhin gerne für die Knappen. „Es ist ja kein Geheimnis, was mir dieser Klub bedeutet. Ich finde es nach wie vor richtig geil, für diesen Verein zu spielen, und werde weiter alles raushauen, was möglich ist“, sagte Skrzybski jetzt zu diesem Thema.

Sich weiter beweisen und auch Zählbares für die Mannschaft bringen, das muss er auch. Denn sein Vertrag läuft im nächsten Sommer aus. Gerne würde er bleiben, hofft auf ein Gespräch mit den Verantwortlichen im kommenden Frühjahr. Gleichwohl sei er deswegen nicht nervös. Das wohl eher wegen der im März anstehenden Geburt seines Kindes.

Embed from Getty Images

Skrzybski will weiter für Schalke kämpfen

Der Rechtsaußen will weiter mithelfen, den Club aus der Talsohle zu befördern. Die Stimmung im Team sei nicht allzu schlecht. Natürlich kämen die Spieler zurzeit nicht mit lachenden Gesichtern zum Training. Das sei in solch einer Situation normal. Doch von hängenden Köpfen sei auch nichts zu sehen, berichtet Skrzybski aus dem Innenleben der Mannschaft.

Nächste Gelegenheit, das „Schiff wieder auf Kurs zu bringen“, wie er es formuliert, hat Schalke 04 im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg. Dieses steht allerdings wegen der Länderspielpause erst am 21. November 2020 an. Ob Skrzybski dann überhaupt wieder zu Einsatzminuten kommen wird, ist indes weiter fraglich.