Knappenschmiede

U23 unterliegt dem Wuppertaler SV – 1:2-Niederlage ohne Profi-Unterstützung

Torsten Fröhling
Foto: imago images

Während die Bundesliga aufgrund der Länderspiele an diesem Wochenende pausiert, stand in der Regionalliga West bereits der achte Spieltag auf dem Programm. Im Einsatz war auch die U23 des FC Schalke 04, die dem Wuppertaler SV allerdings im heimischen Parkstadion mit 1:2 unterlag.

Ohne Unterstützung aus dem Profi-Kader sowie auch ohne die verletzten Sören Ahlers, Björn Liebenau und Joselpho Barnes gerieten die Blau-Weißen in der 31. Minute durch Gianluca Marzullo in Rückstand, konnten zunächst aber noch zurückschlagen. Nach einer Stunde gelang Timothy Hanraths der Treffer zum 1:1-Ausgleich, der allerdings nicht allzu lange Bestand haben sollte. Denn in der 82. Minute gingen die Gäste aus Wuppertal durch Marvin Studtrucker erneut in Führung und ließen sich diesen Vorsprung dann nicht mehr nehmen.

Nur sechs Teams mit acht Spielen

Der WSV setzte seinen positiven Trend damit fort und schloss in der Tabelle zur Schalker U23 auf, die dank der besseren Tordifferenz aber als Tabellensiebter noch knapp die Nase vorne hat. Die Tabelle ist allerdings ein Stück weit trügerisch, haben doch von den insgesamt 21 Mannschaften inklusive der Schalker U23 lediglich sechs Teams schon acht Spiele absolviert. Alemannia Aachen, das aktuell auf Rang neun steht und einen Zähler hinter Schalke liegt, hat sogar erst fünf Begegnungen ausgetragen.

Just in Aachen geht es für die Schalker U23 am nächsten Sonntag um 18 Uhr weiter, ehe dann in einer englischen Woche zu Hause der 1. FC Köln II und ein Gastspiel bei den Sportfreunden Lotte warten.