Schalke News

Manuel Baum setzt auf Mark Uth – Trainer vom Offensivmann voll überzeugt

Mark Uth
Foto: imago images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Mark Uth im Sommer eigentlich nicht zum FC Schalke 04 zurückkehren, sondern lieber beim 1. FC Köln bleiben oder den Sprung nach England wagen wollte. Letztlich machten die Verantwortlichen auf Schalke aber schnell deutlich, mit dem 28 Jahre alten Offensivmann zu planen, während gerade der 1. FC Köln nicht die finanziellen Mittel hatte, um Uth nach der Ausleihe in der Rückrunde der vergangenen Saison fest zu verpflichten.

Unter Trainer David Wagner, der vergangene Saison noch keinen allzu großen Wert auf die Dienste Uths gelegt hatte, verlief dessen Comeback im königsblauen Trikot in der Vorbereitung durchaus ansprechend, sodass es keine Überraschung war, dass Uth in den ersten Pflichtspielen in der Startelf stand. Nichtsdestotrotz steht nach wie vor im Raum, dass das Verhältnis zwischen Wagner und Uth nicht das beste gewesen sein soll.

Viel Lob für Uth

Der neue Coach Manuel Baum macht nun von Anfang an keinen Hehl daraus, voll auf den einmaligen A-Nationalspieler zu bauen. „Mark ist ein Führungsspieler, kann gut Strategien umsetzen und ist enorm kreativ, lobt der 41 Jahre alte Fußball-Lehrer via „Bild“ den Offensivmann, der in zentraler bzw. hängender Rolle hinter und neben einem Mittelstürmer viele Freiheiten genießt.

Dabei schätzt Baum, dass Uth auch dazu bereit ist, gewisse Grenzen zu überschreiten und eigene Entscheidungen zu treffen: „Viele Spieler setzen nur das um, was der Trainer vorgibt. Aber wenn ich an einer roten Ampel stehe und sehe, dass mir hinten gleich einer drauffährt, fahre ich trotzdem über die rote Ampel – obwohl es verboten ist. Solche Spieler brauchst Du“, so Baum, in dessen Wunschelf folglich kein Weg an Uth vorbeiführen dürfte.