Transfers

Mündliche Vereinbarung mit Frankfurt: Rönnow wird neue Nr. 1 auf Schalke

Frederik Rönnow
Foto: imago images

Der Wechsel von Frederik Rönnow von Eintracht Frankfurt zum FC Schalke 04 steht unmittelbar bevor. Wie „SPORT1“ berichtet, fehlt nur noch die Unterschrift unter den Verträgen. Der 28-jährihe Däne soll die neue Nr. 1 auf Schalke werden. Im Gegenzug wechselt Markus Schubert zu den Hessen.

Kurz vor dem Ende der Transferperiode kommt es nochmals zu einem Torwartwechsel beim FC Schalke 04, der durchaus weitreichende Konsequenzen hat. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben sich die Knappen die Dienste von Frederik Rönnow gesichert. Der Däne wechselt vom Ligakonkurrenten Frankfurt nach Gelsenkirchen.

Die Hessen hatten am Dienstag bereits bestätigt, dass Rönnow vom Training freigestellt wurde, um mit einem anderen Verein zu verhandeln. Im Gegenzug wird S04-Talent Markus Schubert auf Leihbasis für ein Jahr zu der Eintracht wechseln. Laut „SPORT1“ gibt es bereits eine mündliche Vereinbarung zwischen allen Parteien, es fehlt somit nur noch die Unterschrift unter den Verträgen.

Löst Rönnow Fährmann als Nr. 1 im Tor ab?

Wie „SPORT1“-Reporter Florian Plettenberg auf Twitter berichtet, wird Rönnow Ralf Fährmann im Tor der Schalker als neue Nr. 1 ablösen. Nach Alexander Nübel, Markus Schubert und Fährmann, wäre dies der dritte Torwartwechsel zwischen den Pfosten binnen weniger Monate bei den Knappen.