Schalke News

Medien: Wagner steht vor dem Aus – Wilmots soll auf Schalke übernehmen

David Wagner
Foto: imago images

Der Trainerstuhl von David Wagner wackelt nach der 1:3-Niederlage gegen Werder Bremen so stark wie selten zuvor. Aktuellen Medienberichten zufolge steht der 48-jährige kurz vor dem Aus auf Schalke. Marc Wilmots soll als Nachfolger bereits in den Startlöchern stehen.

Nach 18 Bundesliga-Spielen in Folge ohne Sieg dürfte die Zeit von David Wagner auf Schalke abgelaufen sein. Die Knappen präsentierten sich bei der 1:3-Niederlage nicht wirklich verbessert im Vergleich zu der 0:8-Klatsche gegen die Bayern. Die „deutliche Leistungssteigerung“, die von Sportvorstand Jochen Schneider vor dem Spiel öffentlich eingefordert wurde blieb aus. Aktuellen Medienberichten zufolge werden die Verantwortlichen in Gelsenkirchen bereits morgen die Reißleine ziehen und sich von Wagner trennen.

Eurofighter Wilmots soll es richten

Nach Informationen von „SPORT1“ hat Wagner keine Zukunft mehr auf Schalke. Demnach könnte bereits das Reservistentraining am Sonntag bereits von jemanden anderen geleitet werden. Wie „SPORT1“ berichtet ist der Belgier Marc Wilmots der Favorit für die Nachfolge von Wagner. Der ehemalige Schalke-Profi war trainierte zuletzt die Nationalmannschaft des Iran. Unterstützung erhält Wilmots wohl von zwei weiteren Ex-Profis: Gerald Asamoah und Mike Büskens sollen zum Trainerteam stoßen. Beide analysierten bereits unter der Woche die Trainingseinheiten.

Wagner selbst scheint indes noch auf eine weitere Chance zu hoffen und äußerte sich wie folgt nach dem Bremen-Spiel zu seiner Situation bei den Knappen: „Es ist immer die Frage, bist du Teil der Lösung oder Teil des Problems. Ich bin der Überzeugung, ich kann Teil der Lösung sein. Wenn ich sehe, wie die Mannschaft im Training arbeitet und wie sie zusammenbleibt, dann gibt mir das Mut für den FC Schalke 04“.