Schalke News

Amine Harit positiv getestet – Spiel gegen Bremen wohl nicht gefährdet

Amine Harit
Foto: imago images

Als wäre die Situation beim FC Schalke 04 nicht schon angespannt genug, sorgt am Tag vor dem richtungsweisenden Spiel gegen den SV Werder Bremen erneut ein positiver Corona-Test für Unruhe. Zunächst vermeldeten die Königsblauen, dass am Donnerstag bei den obligatorischen Tests der Lizenzspielermannschaft ein Kadermitglied einen positiven Befund aufwies.

Schalke teilte zwar nicht mit, welcher Spieler betroffen ist, doch wenig später berichtete „Bild“ bereits, dass es sich um Amine Harit handelt. Der marokkanische Nationalspieler, der wie die gesamte Mannschaft am Dienstag noch negativ getestet worden war, befindet sich seit Bekanntwerden des Testergebnisses in häuslicher Quarantäne und fällt damit erst einmal für den Spielbetrieb aus. Trainer David Wagner rechnet unterdessen nicht damit, dass neben Harit noch weitere Akteure in Quarantäne müssen.

Wagner rechnet nicht mit weiteren Ausfällen

„Ich gehe davon aus, dass alle Anderen mitmachen dürfen“, zitiert „Bild“ den Schalker Coach, der die Vorbereitung auf die Partie am Samstagabend (18.30 Uhr) gegen Bremen den Umständen entsprechend normal fortsetzt. Mit einer kurzfristigen Spielabsage ist dem Vernehmen nach nicht zu rechnen. Bislang aber konnten die Königsblauen aber auch keine Details zur weiteren Vorgehensweise bekannt geben,

Mannschaftsarzt Dr. Patrick Ingelfinger, der zugleich als Hygienebeauftragter fungiert, steht in Kontakt mit dem Gesundheitsamt Gelsenkirchen und den weiteren, zuständigen Behörden. Inwiefern weitere Maßnahmen eingeleitet werden, ist noch offen. Schalke teilte vorsorglich aber bereits mit „selbstverständlich alle Anordnungen der Behörden umgehend und vollständig umsetzen“ zu wollen.