Schalke News

Paciencia: „Schalke ist immer noch einer der größten Klubs in Deutschland“

Goncalo Paciencia
Foto: imago images

Goncalo Paciencia hat alles andere als einen idealen Zeitpunkt erwischt um zum FC Schalke 04 zu wechseln. Der 26-jährige Portugiese freut sich dennoch über seinen Wechsel zu den Knappen.

Mit Blick auf die eher zurückhaltenden Transferaktivitäten der Schalker im vergangenen Sommer, kann man die Verpflichtung von Goncalo Paciencia als Königstransfer bezeichnen. Der Stürmer wechselte auf Leihbasis von Ligakonkurrenten Frankfurt nach Gelsenkirchen und soll die Offensivflaute bei den Knappen so schnell wie möglich beenden.

Sein Debüt im Schalke-Trikot ging mächtig in die Hose. Dennoch blickt der Portugiese optimistisch auf die bevorstehende Saison.

„Wir müssen an uns selbst glauben, immer positiv sein“

Im Gespräch mit dem „kicker“ äußerte sich der 26-jährige über das 0:8-Debakel gegen München und die aktuelle Lage auf Schalke: „Es war nicht das beste Debüt meiner Karriere. Aber wir sollten jetzt nicht zu viel reden, sondern mehr arbeiten. Das Schöne am Fußball ist, dass du alle fünf, sechs Tage ein anderes Gesicht zeigen kannst. Ja, es war ein sehr schlechtes Spiel von uns. Wir müssen versuchen, besser zu performen. Wenn du dann aber gewinnst, denkt keiner mehr an die Niederlage eine Woche zuvor“.

Den Kopf in den Sand stecken ist jedoch keine Option für ihn: „Wir müssen an uns selbst glauben, immer positiv sein“. Trotz der aktuellen Talfahrt der Königsblauen, ist Paciencia überzeugt davon, dass Schalke nach wie vor ein Standing in Deutschland hat: „Die letzten beiden Jahre waren nicht die besten Schalker Jahre, aber es ist immer noch einer der größten Klubs in Deutschland. Ich genieße es sehr, hier zu sein“.