Transfers

Nabil Bentaleb im Fokus von Sampdoria Genua?

Nabil Bentaleb
Foto: imago images

Noch vor wenigen Wochen schien kaum vorstellbar, dass Nabil Bentaleb noch einmal ins königsblaue Trikot des FC Schalke 04 schlüpfen würde. Zu Beginn der Vorbereitung war der algerische Nationalspieler, der in der Rückrunde der vergangenen Saison an Newcastle United verliehen war, sogar explizit freigestellt, um die Suche nach einem neuen Klub voranzutreiben.

Da sich keine schnelle Lösung abzeichnete und das Interesse Newcastles an einer Weiterverpflichtung offenbar doch geringer war als gedacht, wurde Bentaleb aber wieder in den Trainingsbetrieb auf Schalke integriert. Dort präsentierte sich der 25-Jährige, dessen fußballerische Qualitäten stets über jeden Zweifel erhaben waren, gut und ohne auf oder abseits des Platzes negativ aufzufallen. Ein Platz in der Startelf für das Bundesliga-Eröffnungsspiel beim FC Schalke 04 war die Folge und auch am Samstag im frühen Schlüsselspiel insbesondere für Trainer David Wagner dürfte Bentaleb im zentralen Mittelfeld wieder beginnen.

Bentalebs Vertrag endet 2021

Allerdings ist nach wie vor auch nicht ausgeschlossen, dass der Techniker den Verein noch bis Transferschluss am 5. Oktober verlässt. Zum einen zählt Bentaleb zu den Großverdienern, die S04 gerne von der Gehaltsliste streichen würde. Zum anderen läuft der Vertrag des 35-fachen A-Nationalspielers aus, womit nur zum jetzigen Zeitpunkt noch eine halbwegs ordentliche Ablöse zu erzielen wäre.

In diesem Zusammenhang sind Meldungen aus Italien, wo „Sportitalia“-Reporter Gianluigi Longari nicht nur über ein Interesse von Sampdoria Genua, sondern sogar schon von einer Einigung zwischen dem Klub und Bentaleb berichtet, durchaus interessant. Auch beide Vereine sollen schon die Gespräche über einen Transfer aufgenommen haben. Inwieweit die Meldungen einen Wahrheitsgehalt haben, ist indes nicht bekannt.