Schalke News

Der Druck auf David Wagner wächst – Schon Gedanken an andere Trainer?

David Wagner
Foto: imago images

Auch drei Tage nach den desaströsen 90 Minuten in der Allianz Arena wirkt die 0:8-Schlappe beim FC Bayern München rund um den FC Schalke 04 noch immer nach. Mit dem saisonübergreifend 17. sieglosen Spiel in Folge ist die Krisenstimmung in Gelsenkirchen, die im Endspurt der Vorbereitung nach verbesserten Testspielergebnissen einem Anflug von Aufbruchshoffnung gewichen war, zurück auf Schalke. Und mit ihr die Diskussionen um Trainer David Wagner.

Sportvorstand Jochen Schneider ist nach außen hin zwar bemüht, Wagner zu stützen und betonte zuletzt, auch bei einem kapitalen Fehlstart von dieser Linie nicht abweichen zu wollen. Nach Informationen der „Bild“ sieht es intern aber anders aus und bei weitem nicht jeder auf Schalke ist noch vom 48 Jahre alten Fußball-Lehrer überzeugt.

Wird Sandro Schwarz ein Thema?

Kritisch ist vor allem, dass es Wagner offenbar in Teilen der Mannschaft an Rückhalt fehlt. So werden Wagner teamintern laut „Bild“ taktische Defizite und Unglaubwürdigkeit insbesondere im Umgang mit den vergangene Saison aufs Abstellgleis geschobenen, nun aber plötzlich wieder wichtigen Mark Uth, Sebastian Rudy und Nabil Bentaleb vor. Als Wagner-Kritiker gilt auch Kaderplaner Michael Reschke, der wie auch einige Vertreter des Aufsichtsrats fürchten soll, dass die völlig missratene Rückrunde kein negativer Ausrutscher war. Sportvorstand Wagner soll deshalb intern die Empfehlung erhalten haben, sich bereits mit Alternativen zu befassen und Kontakt zu anderen Trainern wie unter anderem den vereinslosen Sandro Schwarz aufzunehmen.

Noch wird die Thematik auf Schalke nach außen hin aber unter der Decke gehalten. Abzuwarten bleibt indes, ob das auch im Falle einer erneuten Pleite am Samstag gegen den SV Werder Bremen, der nach der 1:4-Heimpleite gegen Hertha BSC ebenfalls unter Druck steht, so bliebe. Oder ob dann die Trainerdiskussion bereits richtig Fahrt aufnehmen würde. Noch aber hat Wagner mit seinem Team die Chance, das Blatt zu wenden.