Transfers

Uth-Transfer zum 1. FC Köln wird wohl scheitern – das ist der Grund

Mark Uth
Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Beim 1. FC Köln überzeugte Mark Uth in der Rückrunde, in der er vom FC Schalke 04 in die Domstadt ausgeliehen war, mit fantastischen Zahlen. 6 Tore, 5 Vorlagen in nur einer Halbserie, davon konnten die Stürmer der Schalker nur träumen. Kein Wunder, dass Mark Uth gerne in Köln behalten würde. Doch ein Transfer wird wohl nicht zustande kommen.

Dabei würde der FC Schalke 04 Mark Uth tatsächlich gerne verkaufen. Allerdings ist die Preisvorstellung von 10 Millionen Euro Ablöse weit von dem entfernt, was der 1. FC Köln aufbringen kann. Obwohl die Schalker bekanntlich dringend Geld benötigen, sind sie anscheinend nicht bereit dazu, von ihrem zweistelligen Millionenbetrag als Kaufpreis abzurücken. Damit würde Mark Uth am Montag beim Trainingsbeginn der Schalker wohl wieder am Berger Feld antanzen und mittrainieren müssen. Noch sind es zwar vier Tage bis dahin und die Transferperiode dauert in dieser besonderen Sommerpause ohnehin deutlich länger als sonst üblich. Ein Transfer könnte also auch zu einem späteren Zeitpunkt noch über die Bühne gehen.

Wahrscheinlich ist es aber nicht, denn sonst hätte man sich wohl inzwischen geeinigt, damit der zuletzt so erfolgreiche Stürmer von Anfang an bei der Saisonvorbereitung des 1. FC Köln mitmischen könnte. Höchstens auf 8 Millionen Euro plus Bonuszahlungen bei bestimmten erfüllten Prämissen würde sich Schalke herunterhandeln lassen, ist zu hören.

Embed from Getty Images

Für Köln traf Uth sogar gegen Bayern

Doch auch dazu sind die Kölner wohl nicht bereit oder in der Lage. So mancher Verantwortliche beim FC Schalke 04 hegt ohnehin die Hoffnung, dass Mark Uth auf Schalke genau jene Leistung zeigt, die er zuletzt für den 1. FC Köln gebracht hat – und dadurch mithilft, eine neuerliche Flop-Saison zu vermeiden. Trainer David Wagner würde ihn schon wieder hinbekommen, sodass er auch auf Schalke funktioniert, ist mancherorts zu hören.

Tatsache ist aber, dass die Chemie zwischen David Wagner und Mark Uth nicht sonderlich gestimmt hat – mit ein Grund dafür, wieso er überhaupt nach Köln ausgeliehen wurde. Ob man sich angesichts der sportlichen Notlage beim FC Schalke 04 wieder zusammenraufen kann, steht in den Sternen. Ändert sich bis Sonntagabend nichts am status quo, sieht man also Mark Uth am Montag wieder in Königsblau, in Gelsenkirchen trainieren.