Schalke News

Corona-Fälle in U23 von Schalke

Schalke Schal
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Die Profiligen haben ihre Saison zu Ende spielen können, ohne dass es nach den anfänglichen Corona-Fällen zu weiteren kam. Doch jetzt hat es Mitglieder der U23 des FC Schalke 04 erwischt. Zwei positive Tests gab es in der Regionalliga-Mannschaft von S04 nach der ersten Testreihe.

Diese Testreihe war nötig und vereinbart, weil die Mannschaft gerade wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen will. Wer es genau ist, der sich das neuartige Covid19 eingefangen hat, gab der Club – wie auch bei anderen Clubs in solchen Fällen üblich – nicht bekannt. Es hieß, dass zwei Personen „aus dem Umfeld der Mannschaft“ betroffen seien. Das können Betreuer, Trainer oder Physiotherapeuten sein, aber eventuell dient diese Aussage auch nur dazu, zu verschleiern, dass doch Spieler betroffen sind.

Die Infizierten sowie alle, zu denen diese näheren Kontakt hatten, haben sich bereits in häusliche Quarantäne begeben. Dies teilte der FC Schalke 04 am heutigen Nachmittag mit. Die Testreihe sei ein normaler Vorgang gewesen, um die größtmögliche Sicherheit für alle Beteiligten rund um die Mannschaft und für die Spieler selbst zu gewährleisten. Ebenso sei man dies allen Mitgliedern von kommenden Testgegnern schuldig, wie Sportvorstand Jochen Schneider zum Thema erläuterte.

Embed from Getty Images

Zwei positive Tests in der II. Mannschaft

Außerdem habe der Mannschaftsarzt der U23 von Schalke 04 Kontakt zu den zuständigen Gesundheitsämtern aufgenommen. Er ist gleichzeitig der Hygienebeauftragte der U23. Weitere Maßnahmen neben der bereits eingeleiteten bzw. vollzogenen Quarantäne würden nun besprochen und dann zeitnah umgesetzt.

In der abgelaufenen Saison hatte die U23 nach dem Abbruch des Spielbetriebs den 12. Platz belegt. Dieser war anhand eines Punktequotienten ermittelt worden. In den ausgetragenen Partien hatte das Aufsteiger-Team 8 Siege, 7 Remis und 10 Niederlagen in seinen 25 Spielen erreicht, bei einem Torverhältnis von 31:27.

In der neuen Saison wird die Regionalliga West mit 21 Teams ausgetragen, da es wegen des Corona-Abbruchs keine Absteiger (neben der insolventen SG Wattenscheid 09) gegeben hatte, wohl aber Aufsteiger bzw. mit Preußen Münster einen Absteiger aus der 3. Liga. Cheftrainer des Teams ist Torsten Fröhling, Teammanger ist Gerald Asamoah. Gerade Letzterer wird nach den Corona-Fällen in seiner Mannschaft nun alle Hände voll zu tun haben.