Transfers

Diese 10 Leihspieler könnten alle zurückkehren

Nabil Bentaleb
Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Viel Bewegung herrscht im Kader von Schalke 04. Aufgrund der unklaren Marktlage und des offensichtlichen Sparzwangs in Gelsenkirchen, aber auch andernorts, ist unsicher, welche Leihspieler bei ihren gegenwärtigen Clubs verbleiben oder woanders hingehen. Im Maximalfall könnten diese 10 bislang verliehenen Spieler in der nächsten Saison im Schalker Kader stehen.

Bei drei Spielern besteht zumindest nach Einschätzung von außen die große Chance, dass diese dem Kader auch sportlich tatsächlich weiterhelfen könnten. Das sind diese drei, die bei ihren jeweiligen Clubs zuletzt auch Stammkräfte waren:

  • Mark Uth
  • Sebastian Rudy
  • Nabil Bentaleb

Im Falle von Rudy ist allerdings das Verhältnis zwischen Club und Spieler zumindest nicht das beste. Rudy würde wohl sicher lieber in Hoffenheim bleiben. Dort will man allerdings das viele Geld für sein Gehalt nicht aufbringen. Das müsste Schalke dann wieder zahlen.

Anfragen gibt es wohl für Hamza Mendyl. In seinem Fall klingt ein Abgang nach Frankreich zurzeit wahrscheinlich. Cedric Teuchert hingegen gehört zu den Kandidaten, denen man eventuell wieder eine Chance auf Schalke einräumen könnte. In seiner Zeit bei Hannover 96 hatte er zumindest einiges Zählbares erreicht. Und genau das, Tore und Torvorlagen fehlte beim FC Schalke in der Rückrunde bekanntlich schmerzlich.

Embed from Getty Images

Cedric Teuchert überzeugte bei Hannover 96

Die weiteren fünf Namen, die man schon beim Trainingsauftakt für die neue Saison am Berger Feld wiedersehen könnte, lauten:

  • Bernard Tekpetey
  • Jonas Carls
  • Pablo Insua
  • Ralf Fährmann
  • Steven Skrzybski

Gerade im Fall von Skrzybski ist eine Rückkehr aber doch eher wenig wahrscheinlich. Selbst beim Absteiger Fortuna Düsseldorf schaffte er trotz einiger guter Auftritte nicht den Sprung zum Stammspieler. Möglicherweise kehrt der erklärte Schalke-Fan zu seinem früheren Club Union Berlin zurück. Damit stünde er nicht mehr auf der Gehaltsliste des FC Schalke 04, was aktuell bekanntlich erstrebenswertes Ziel der Verantwortlichen ist.

Aus diesen Quintett gilt es einzig bei Ralf Fährmann als sicher, dass man ihn in jedem Fall behalten wird. Er war zunächst zu Norwich City und dann nach Brann Bergen verliehen, trainiert aber bereits seit Wochen wieder auf Schalke mit. Ganz sicher wird der frühere Kapitän Teil des Torhüter-Trios sein, mit dem Schalke in die neue Saison geht.